ARD Das Erste

Monatsbilanz August: Das Erste ist mit 14,0% das meistgesehene Programm

    München (ots) - Wie bereits im Juni und Juli steht Das Erste auch
im August an der Spitze der Zuschauergunst. Das geht aus den nun
endgültig gewichteten Messwerten der GfK Fernsehforschung für die
deutsche Bevölkerung hervor. Demnach entfielen 14,0% des
Fernsehkonsums auf Das Erste. Knapp dahinter platziert sich das ZDF
mit 13,9% gefolgt von den Dritten Programme der ARD (13,4%). RTL
erreicht als bester Privatsender mit 13,3% den vierten Platz vor
SAT.1 (9,9%) und ProSieben (7,6%).
    
    Der "Tatort - Tot bist Du!" (SFB) war im August die meistgesehene
Sendung des Ersten. 7,35 Millionen Zuschauer, das entspricht einem
Marktanteil von 24,3%, verfolgten am 5. August die Ermittlungen der
Hauptkommissare Ritter und Stark alias Dominic Raacke und Boris
Aljinovic. Fast ebenso erfolgreich war der "Tatort - Verhängnisvolle
Begierde" am 26. August: Der neue Fall des MDR-Teams, der
Hauptkommissare Ehrlicher (Peter Sodann) und Kain (Bernd Michael
Lade), begeisterte 6,90 Millionen Zuschauer.
    
    Die "Tagesschau" um 20.00 Uhr ist mit Marktanteilen bis zu 28,4%
auch im August unangefochten die meistgesehene Nachrichtensendung im
deutschen Fernsehen. Bis zu 6,56 Millionen Zuschauer informierten
sich allein im Ersten über das Neueste vom Tag.
    
    Im Sport war im August der Fußball König bei den Zuschauern des
Ersten: Das Champions League-Qualifikationsspiel Leverkusen gegen
Belgrad sahen 5,44 Mio. (21,7% MA), das DFB-Pokalspiel Paderborn 07
gegen Bayern München 5,33 Mio. (19,6% MA) und das UEFA-Supercupfinale
Bayern München gegen Liverpool 5,24 Mio. (23,0% MA).
    
    7,15 Millionen Zuschauer (29,1% MA) waren dabei, als Carmen Nebel
am Samstag, dem 4. August, ihr "Hochzeitsfest der Volksmusik" (MDR)
präsentierte. Und Evelyn Hamann begeisterte als " Adelheid" am 28.
August 5,09 Millionen, das entspricht einem Marktanteil von 19,4%.
    
    
ots Originaltext: Das Erste
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
Dr. Lars Jacob,
Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 2898,
Fax: 089/550 1259,
E-Mail: l.jacob@das-erste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: