Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Heidelberger Druckmaschinen AG mehr verpassen.

31.10.2006 – 06:55

Heidelberger Druckmaschinen AG

Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg Vorstand beschließt Rückkauf eigener Aktien bis zu fünf Prozent

    Heidelberg (ots)

Der Vorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) hat heute beschlossen, eigene Aktien von bis zu 5 Prozent des Grundkapitals (bis zu 4.152.535 Aktien) in der Zeit vom 7. November 2006 bis spätestens 19. Januar 2008 zu erwerben.

    Die zurückgekauften Aktien sind für den Zweck der Einziehung der Aktien sowie für die Bedienung von Belegschaftsaktienprogrammen bestimmt. Sie können auch Personen, die in einem Arbeitsverhältnis zu der Gesellschaft oder einem mit ihr verbundenen Unternehmen stehen oder standen, zum Erwerb angeboten werden.

    Rahmenbedingungen des Rückkaufs Die Aktien werden ausschließlich über die Börse zurückgekauft. Der von der Heidelberger Druckmaschinen AG gezahlte Kaufpreis je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) darf bei dem Rückkaufprogramm nicht mehr als 10 Prozent vom durchschnittlichen Schlusskurs der Aktie der Gesellschaft im XETRA-Handel oder einem vergleichbaren Nachfolgesystem an der Frankfurter Wertpapierbörse während der letzten fünf Börsentage vor der Eingehung der Verpflichtung zum Erwerb nach unten oder oben abweichen.

    Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat das Finanzinstitut, das den Aktienrückkauf durchführt, angewiesen, die Handelsbedingungen des Artikels 5 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 der Kommission vom 22. Dezember 2003 einzuhalten und somit insbesondere nicht mehr als 25 Prozent des durchschnittlichen Handelsvolumens eines Tages zurückzukaufen. Die Gesellschaft wird die Aktien nicht zu einem Kurs erwerben, der über dem des letzten unabhängig getätigten Abschlusses oder (sollte dieser höher sein) über dem des derzeit höchsten unabhängigen Angebots auf den Handelsplätzen, auf denen der Kauf stattfindet, liegt.

    Über die Transaktionen und über die Fortschritte des Aktienrückkaufprogramms wird die Heidelberger Druckmaschinen AG unter www.heidelberg.com regelmäßig informieren.

    Erstes Aktienrückkaufprogramm über 5 Prozent endete im Juli 2006 In einem ersten Rückkaufprogramm hatte die Gesellschaft bereits vom 09. November 2005 bis zum 26. Juli 2006 4.295.424 Aktien (5 Prozent des Grundkapitals) zu einem Gesamtbetrag von 150.349.212,29 Euro zurückgekauft.

    Am 31. März 2006 wurden 2.857.777 Aktien eingezogen. Die restlichen Aktien wurden bereits teilweise für Mitarbeiterbeteiligungsprogramme verwendet. Die Gesellschaft hält zurzeit noch 1.384.424 Aktien im eigenen Bestand.

Für weitere Informationen: Heidelberger Druckmaschinen AG Unternehmenskommunikation Thomas Fichtl Tel. 06221 92 47 47 Mobil: 0173 318 69 47 Fax  06221 92 50 69 E-Mail: thomas.fichtl@heidelberg.com

Original-Content von: Heidelberger Druckmaschinen AG, übermittelt durch news aktuell