Commerzbank Aktiengesellschaft

Börsen-Bericht
Aktien trotz Gewinnmitnahmen weiter freundlich

    Frankfurt am Main (ots) - Wegen des amerikanischen Feiertags
"Thanksgiving" verabschiedeten sich in dieser Woche viele
Marktteilnehmer vorzeitig vom Aktienmarkt. Entsprechend geringe
Umsätze und zunehmende Gewinnmitnahmen verstärkten den Druck auf die
Kurse. Nach den Kurssteigerungen seit September ist diese Reaktion
der Märkte nicht nur verständlich. Vielmehr ist dieses "Ausatmen" und
somit eine Konsolidierung der Aktienkurse für die weitere Entwicklung
durchaus positiv zu werten. Auf mittlere Sicht sind niedrige Zinsen
und ein relativ niedriger Ölpreis zusammen mit den
Restrukturierungsmaßnahmen vieler Unternehmen ein guter Nährboden für
weitere Kursgewinne. Auf der anderen Seite deuten die
volkswirtschaftlichen Indikatoren noch auf keine konjunkturelle
Besserung hin.
    
    Der deutsche Aktienmarkt wartete in dieser Woche gespannt auf die
Veröffentlichung des Ifo-Konjunkturklimas. Der Index für Oktober
zeigte einen weiteren Rückgang an, insbesondere bei den
Geschäftserwartungen. Einige Marktteilnehmer hatten hier mit einem
Umschwung gerechnet. Die Commerzbank geht trotz dieser Enttäuschung
davon aus, dass aufgrund hoher Liquiditätsbestände das
Börsenbarometer - bei größerer Volatilität - weiter steigt. Private
Anleger sollten sich bei Neuengagements auf Substanzwerte wie
DaimlerChrysler konzentrieren.
    
    Der Rentenmarkt erlebte in den letzten Tagen eine Berg- und
Talfahrt. So sorgte der schlechter als erwartete Ifo-Index für eine
Kurserholung, während die relativ guten Daten aus den USA über
Arbeitslosigkeit und Konsumentenvertrauen die Kurse unter Druck
setzten.
    
    Der Euro musste weitere Verluste hinnehmen und fiel unter 88
Cents. Der Rückgang war das Ergebnis von schlechten europäischen
Konjunkturdaten, neutralen bis guten US-Daten und militärischen
Erfolgen in Afghanistan. Die Commerzbank bleibt aber bei ihrer
defensiven Haltung gegenüber dem Dollar. Umgekehrt scheint der Euro
fundamental unterbewertet. Bei Neuanlagen rät die Bank zu Papieren
mit kurzer bis mittlerer Laufzeit und guter Bonität des Emittenten.
    
ots Originaltext: Commerzbank Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Verantwortlich:
Commerzbank Aktiengesellschaft
Tel. (069) 136 - 46553
Fax  (069) 136 - 50993
Zentrales Geschäftsfeld Private Kunden
60261 Frankfurt am Main
E-Mail: pressestelle@commerzbank.com
Internet:http://www.commerzbank.de

Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Commerzbank Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: