MSD SHARP & DOHME GmbH

MSD Gesundheitspreis 2016 ehrt herausragende Versorgungslösungen

Die Gewinner der MSD Gesundheitspreise 2016 (von links nach rechts): Dr. Monika Schliffke (QuaMaDi), Dr. Markus Moessner (ProYouth), Dr. Werner Wyrwich (Diabetisches Fußsyndrom), Prof. Dr. Dr. h.c. Peter S. Scriba (Jury), Prof. Dr. Jochen Gensichen (Jena PARADIES), Harald Möhlmann (Diabetisches... mehr

Haar (ots) - Bereits zum fünften Mal hat MSD den MSD Gesundheitspreis verliehen und sechs Preisträger für wegweisende Versorgungsprojekte mit einem Preisgeld von insgesamt 110.000 Euro geehrt. Der MSD Gesundheitspreis 2016 stand, wie schon in den Vorjahren, unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe.

70 Bewerbungen sorgten in diesem Jahr für einen neuen Teilnehmerrekord. Eine unabhängige und prominent besetzte Jury hatte zehn Projekte für die Endrunde nominiert und schließlich die sechs diesjährigen Preisträger ausgewählt. Insgesamt vergab die Jury einen ersten Preis, zwei zweite Preise, zwei dritte Preise sowie einen Sonderpreis für das Projekt mit dem größten Patientennutzen.

   Rang 1 
   - Schmerz im Griff (Deutsches Kinderschmerzzentrum) 
   Rang 2 
   - QuaMaDi (Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein)   
   - Jena Paradies (Institut für Allgemeinmedizin, 
     Universitätsklinikum Jena) 
   Rang 3 
   - Diabetisches Fußsyndrom (AOK Nordost - Die Gesundheitskasse) 
   - ProYouth (Forschungsstelle für Psychotherapie, 
     Universitätsklinikum Heidelberg) 
   Sonderpreis 
   - MZEB - Medizinisches Zentrum für erwachsene Menschen mit 
     Behinderung (Evangelische Stiftung Alsterdorf) 

"Die Preisträger des MSD Gesundheitspreises 2016 beweisen, dass innovative Versorgung zum Wohle der Patienten in Deutschland sehr wohl möglich ist", sagte Dr. Susanne Fiedler, Managing Director von MSD Deutschland. "Mit dem MSD Gesundheitspreis wollen wir dieses Engagement nicht nur honorieren; wir wollen auch andere Akteure des Gesundheitswesens motivieren, solche innovativen Projekte zu starten."

Mit dem MSD Gesundheitspreis würdigt und fördert MSD seit 2012 herausragende Beispiele innovativer und effizienter Versorgungslösungen. Dabei werden nur Projekte prämiert, die bereits in der Versorgungsrealität umgesetzt und evaluiert wurden. "Innovation im Gesundheitswesen heißt für mich vor allem, neuen strukturellen, methodischen und medizinisch-technischen Entwicklungen zunächst Raum zur Erprobung zu geben, sie aber nur dann in die Regelversorgung zu überführen, wenn sie einen Zusatznutzen gegenüber der etablierten Versorgung nachweisen können", erklärte Dr. Rainer Hess, Mitglied der Jury und ehemaliger unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses.

Mit dem Deutschen Kinderschmerzzentrum ging der erste Rang in diesem Jahr an eine der größten Einrichtungen zur Behandlung von chronischen Schmerzen bei Kindern und Jugendlichen. "Der MSD Gesundheitspreis ist eine wichtige Anerkennung für unser multimodales, interdisziplinäres und sektorenübergreifendes Therapiekonzept", sagte Prof. Boris Zernikow, der Leiter des Kinderschmerzzentrums an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln, Universität Witten/Herdecke. "Die Schmerztherapie am Deutschen Kinderschmerzzentrum führt bei 60 Prozent der Betroffenen zu einem deutlichen und anhaltenden Rückgang der chronischen Schmerzen. Die Fehltage in der Schule gehen auf ein normales Niveau zurück. Gleichzeitig sinken die Inanspruchnahme des Gesundheitswesens und die Ausgaben der Familien, so dass die Schmerztherapie auch einen ökonomischen Nutzen bringt."

Die Jury bestand aus Prof. Dr. Volker Amelung, Dr. Rainer Hess, Dr. Rolf Koschorrek, Mirjam Mann, Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Schwartz, Prof. Dr. Dr. Peter C. Scriba und Dr. Jutta Wendel-Schrief.

Weitere Informationen zu den Preisträgern 2016 und zum MSD Gesundheitspreis finden Sie unter: http://ots.de/NDJZr

Über MSD:

MSD ist ein internationales Gesundheitsunternehmen mit zwei Namen: In den USA und Kanada sind wir Merck & Co., Inc., mit Sitz in Kenilworth, NJ, USA. Im Rest der Welt kennt man uns als MSD. Gemessen am Umsatz ist MSD der fünftgrößte Arzneimittelhersteller weltweit (2015 Financial Times Global 500 List).

Seit 125 Jahren entwickeln die Mitarbeiter von MSD neue Lösungen für einige der wichtigsten Gesundheitsprobleme weltweit. Dabei setzen wir auf zwei Säulen: im Kerngeschäft erforschen, entwickeln, produzieren und vertreiben wir verschreibungspflichtige Arzneimittel, Impfstoffe, Biologika und Präparate für die Tiergesundheit. Darüber hinaus bieten wir mit vielfältigen Corporate Responsibility-Programmen Lösungen für Gesundheitsprobleme in aller Welt. So schafft MSD kontinuierlich einen wirtschaftlichen und einen gesellschaftlichen Mehrwert. In Deutschland hat die Unternehmensgruppe ihren Hauptsitz in Haar bei München.

MSD ist erreichbar unter Tel: 0800 673 673 673; Fax: 0800 673 673 329; E-Mail: infocenter@msd.de; Internet: www.msd.de Twitter: @MSD_Deutschland

Pressekontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Stephanie Ralle-Zentgraf, MSD SHARP & DOHME GMBH, Lindenplatz 1,
85540 Haar, Tel.: 089 4561-1540, Fax: 089 4561-1329, E-Mail:
stephanie.ralle-zentgraf@msd.de


Presseinformationen von MSD sind im Internet unter www.msd-presse.de
abrufbar.

Original-Content von: MSD SHARP & DOHME GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MSD SHARP & DOHME GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: