Messe Berlin GmbH

Open Air Show innovativer Schienenverkehrstechnik - Gleisanlage der Messe Berlin zur InnoTrans 2000 komplett ausgebucht

    Berlin (ots) -

    InnoTrans 2000 - Internationale Fachmesse für Verkehrstechnik /
Innovative Komponenten, Fahrzeuge, Systeme (12. - 15. September 2000)
    
    Auf eine Open Air Show innovativer Schienenverkehrstechnik können
sich die Besucher der InnoTrans 2000 freuen. Für die dritte
Internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik vom 12. bis 15.
September 2000 schicken Systemhersteller und Zulieferer aus aller
Welt zahlreiche Neu- und Weiterentwicklungen nach Berlin. Rund 50 der
rollenden Exponate werden auf der neuen Gleisanlage der Messe Berlin
präsentiert, die bis zwischen die modernen Messehallen führt. Dazu
gehören neben einem 107 Meter langen Diesel-Triebzug unter anderem
bequeme Schlafwagen, komplette Straßenbahnen und sichere Kesselwagen
für die Chemische Industrie. Die 2.000 Meter Gleis der Messe Berlin
sind komplett ausgebucht.
    
    Weltpremiere für innovatives Fahrzeugkonzept
    
    Zu den Weltpremieren der InnoTrans 2000 gehört das innovative
Fahrzeugkonzept LIREX, das die Deutsche Bahn AG gemeinsam mit ALSTOM
LHB entwickelt hat. Ein sechsteiliger Gliederzug auf
Einachsfahrwerken mit dieselelektrischem Antrieb bildet das
Grundkonzept. Erstmals verfügt ein Fernverkehrs-Triebwagen über einen
durchgehend niederflurigen Fußboden. Neben dem stufenlosen Einstieg
bietet der breite Gang einen ungehinderten Durchgang zwischen
sämtlichen Fahrzeugteilen. Alle wesentlichen Aggregate sind im
Dachbereich des Fahrzeugs untergebracht. Völlig neu ist auch die
Gestaltung des Innenraums: Die Fahrgäste können zwischen Ruhe- und
Kommunikationszonen wählen. Die Ausstattung ermöglicht dabei
vielfältige Varianten, wie Bistrobereich, interaktive
Multimedia-Anwendungen sowie umfangreiche Fahrgast-Informationen.
(Gleis 4/03)
    
    Viel Reisekomfort bietet der ICE TD, der dieselelektrische
Triebzug mit elektromechanischer Neigetechnik: Zu ihm gehören
ergonomisch gestaltete Sitze, Großraum-Displays, Klimaanlage,
Servicezonen, Business-Arbeitsplätze und Kleinkind-Abteil. Dieser
hochmoderne Triebzug wurde von dem Konsortium ICT-VT - zu dem die
Siemens AG und Bombardier Transportation gehören - für den
Fernverkehr der Deutschen Bahn AG entwickelt. Mit einer
Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h zählt der ICE TD zu den
schnellsten Diesel-Triebzügen der Welt. Die spezielle Technik lässt
eine Neigung der Wagenkästen bis 8 Grad zu. Die daraus resultierenden
höheren Geschwindigkeiten in den Gleisbögen verkürzen die Fahrzeiten
um 15 bis 20 Prozent. Gleichzeitig verbessert sich der Fahrkomfort
für die Reisenden. Der vierteilige Zug hat eine Länge von 106,70
Meter und verfügt über 195 Sitzplätze. Der Kopfwagen ist 27 Meter,
der Mittelwagen 25 Meter lang. Der kleinste befahrbare
Gleisbogen-Halbmesser beträgt 150 Meter. (Gleis 1/09)
    
    Größter Lokauftrag und stärkster Eisenbahndrehkran
    
    Auf der Internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik präsentiert
ADtranz DaimlerChrysler Rail Systems GmbH die neue
Zweifrequenz-Lokomotive der Baureihe 185. Die Lieferung der insgesamt
400 bestellten Loks an die DB Cargo beginnt ab Januar 2001 und stellt
den größten Lokomotivauftrag der vergangenen 50 Jahre in Deutschland
dar. Die Güterzuglokomotiven werden mit der deutschen Zulassung
geliefert. Sie sind für die zum Auslandseinsatz notwendigen
Zusatzausrüstungen vorbereitet und mit einem Zugsicherungssystem nach
dem neuen europäischen Kontrollsystem ETCS ausgestattet.
    (Gleis 1/03)
    
    Die neu entwickelte dieselhydraulische Lokomotive der Baureihe G
2000 hebt sich unter den Dieselstreckenlokomotiven besonders durch
ihr Design, die Funktionalität und die Lebenszyklus-Kosten hervor.
Sie hat eine Leistung von bis zu 2.500 kW, erreicht eine maximale
Geschwindigkeit von 140 km/h und verfügt über eine Anfahrzugkraft von
283 kN bei einer Masse von 87,3 Tonnen. Ihr Tankvolumen beträgt 5.000
Liter, ihre Dienstmasse je nach Materialvariante 80 bis 90 Tonnen.
Damit ist die G 2000 der Vossloh Schienenfahrzeugtechnik GmbH
variabel einsetzbar, und sie bietet dem Betreiber alle Vorteile eines
innovativen Lokkonzeptes. (Gleis 1/06)
    
    Den stärksten Gleisbau-Eisenbahndrehkran der Welt präsentiert die
KIROW Leipzig AG. Der KRC 1200 kann rund 50 Prozent schwerere Lasten
bewegen als bisher gebaute Krane dieser Art. Noch wichtiger ist
jedoch eine Neuerung, die den Einsatz betrifft. Die technische
Innovation des KRC 1200 besteht nämlich in seinem doppelten Drehkranz
in Verbindung mit einer seitlichen Abstützung. Dies ermöglicht, den
Ausleger seitlich zu schwenken, während das Gegengewicht in
Gleisrichtung verbleibt. Dadurch kommt es nicht mehr zu
Beeinträchtigungen des Nachbargleises. Einfachere und sicherere
Arbeitsbedingungen sind die Folge. (Gleis 3/03)
    
    Auch das spanische Unternehmen TALGO, zwei Mitgliedsfirmen der
SWISSRAIL Export Association, FERROVIE DELLO STATO aus Italien und
The Greenbrier Companies aus den USA sind auf dem Freigelände mit
Produktneuheiten vertreten. Die zu SWISSRAIL gehörende Stadler Pankow
GmbH stellt den Niederflur-Gelenktriebwagen BR 646-0 vor (Gleis
1/01), Greenbrier unter anderem einen Kesselwagen (Gleis 4/01) und
TALGO einen Schiebewandwagen (Gleis 1/08). FERROVIE DELLO STATO zeigt
einen E-Lok-bespannten Zug. Die 15,75 Meter lange Lokomotive E464
wiegt 72 Tonnen, hat eine Leistung von 3.500 kW, zieht 200 kN und
erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. (Gleis 2/02)
    
    Hightech und Volldampf bei den Publikumstagen
    
    Über die zahlreichen auf der Gleisanlage präsentierten Neuheiten
der InnoTrans 2000 können sich nicht nur die in- und ausländischen
Fachbesucher informieren. Am 16. und 17. September 2000 öffnen sich
für alle Interessenten die Tore des InnoTrans-Freigeländes. Damit
werden die meisten der neuen Schienenfahrzeuge erstmals einer breiten
Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Am Publikums-Wochenende wird es
darüber hinaus ein buntes Programm mit viel Musik, Aktionen und
Informationen geben, so dass für (fast) jeden Geschmack etwas dabei
ist.
    
    Im Info-Zelt der Deutschen Bahn gibt es Live-Musik und Talkrunden
mit interessanten Gästen. Eine Ausstellung informiert über die
Verkehrsbau-Vorhaben der Deutschen Bahn AG. Natürlich kommen auch
Bahn-Nostalgiker nicht zu kurz. Für sie wird unter anderem eine
Güterlok von 1942 richtig Dampf machen.
    
    
ots Originaltext: Messe Berlin
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Pressekontakt:

Messe Berlin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Messedamm 22, 14055 Berlin

Wolfgang Wagner, Tel. 030 / 3038 2277
Yasmine Abbou, Tel. 030 / 3038 2269, Fax 030 / 3038 2278
Internet: http://www.innotrans.de
E-Mail: innotrans-presse@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: