BDI Bundesverband der Dt. Industrie

BDI fordert: Deutschland ans Netz!

    Berlin (ots) - Internet, Telekommunikation und Multimedia sorgten
weltweit für einen rasanten Strukturwandel, der dazu zwinge, die
neuen Informations- und Kommunikationstechniken schnellstens in alle
Geschäftsprozesse, in Organisation und Produktion zu instegrieren, so
der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) am Donnerstag in
Berlin. Nur so ließen sich die enormen Wachstums- und
Beschäftigungspotenziale in diesem Sektor erschließen. Damit dieser
Motor auf "volle Touren" komme, müsse auch der Staat seinen Beitrag
leisten. Wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen für die
Internet-Ökonomie seien ebenso zwingend wie Leitanwendungen in der
öffentlichen Verwaltung, mit denen sich der Staat als
Innovationsbeschleuniger qualifizieren könne. Neben "Wirtschaft ans
Netz" und "Schulen ans Netz" heiße die nächste Herausforderung:
"Politik ans Netz".
    
    Die neuen Techniken eröffneten gerade dem Mittelstand die Chance,
mit dem Internet über Nacht neue Märkte zu erschließen. Deshalb zähle
die Internet-Strategie zu den vordringlichsten Aufgaben in den
Chef-Etagen der Unternehmen. Laut BDI sei E-Commerce der Treibriemen
für industrienahe Dienstleistungen - und hier lägen große Potentiale
für neue Arbeitsplätze.
    
ots Originaltext: Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

BDI
Presse und Information
Tel.: 030 / 2028- 1566
Fax:  030 / 2028- 2566
E-Mail: Presse@BDI-online.de
Internet: http://www.bdi-online.de

Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: