Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bauer Media Group, TV Movie

27.06.2001 – 10:11

Bauer Media Group, TV Movie

ors0329: TV Movie Kinomagazin " Tomb Raider "

Ein Audio

  • ors0329.mp2
    MP2 - 1,3 MB - 01:24
    Download

    Hamburg (ors) -
    
    - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar
    unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors
    
    
    Kinomagazin    Kinostart: 28.06.01
    
    Lara Croft ist flügge geworden. Raus aus dem Computer und rauf auf
die Kino-Leinwand. In "Tomb Raider" rettet Lara, gespielt von
Angelina Jolie, wieder einmal die Welt. Denn der Geheimbund der
Erleuchteten sucht genauso wie die junge Archäologin nach dem
Allsehenden Auge, einem Artefakt, das überirdische Kräfte verleiht.
An Laras Seite der Computer-Experte Bryce und ihr Vater Lord Croft,
alias Jon Voight. Der kehrt gar aus dem Reich der Toten zurück, um
seiner Tochter beizustehen. TV Movie Kinoexperte Rüdiger Rapke, ist
der Film "Tomb Raider" mehr als nur ein überdimensionales
Computerspiel?
    
    O-Ton (ors03291) Rapke 29sec
    
    Die Antwort muss eindeutig lauten: nein. "Tomb Raider" erweist
sich als konsequente Umsetzung des Computerspiels - und genau darin
liegen die Schwächen des Films. Der Film reiht ohne viel Sinn und
Verstand eine Actionsequenz an die nächste, folgt der typischen
Game-Dramaturgie. Kann der Lara-Croft-Fan am heimischen PC das Ganze
wenigstens noch in seinem Sinne steuern, so ist er im Kino zur
totalen Teilnahmslosigkeit verdammt. Und da kommt trotz aller Action
schnell Langeweile auf.
    
    Gelingt es Angelina Jolie, das Computergirl Lara Croft auf der
Leinwand zum Leben zu erwecken?
    
    O-Ton (ors03292) Rapke 20sec
    
    Angelina Jolie erweist sich als perfekte Lara-Croft-Darstellerin:
Ihr athletischer Körperbau entspricht voll dem der Computer-Heldin,
und so kurvenreich wie Croft ist die schöne Schauspielerin allemal.
Dennoch schmerzt es schon ein wenig, dass Oscar-Gewinnerin Angelina
Jolie in diesem erschreckend seelenlosen Streifen nicht mehr tun
darf, als herumzuturnen.
    
    Hat Regisseur Simon West sich weitgehend an die
Computerspiel-Vorlage gehalten, oder seine eigene Filmadaption
kreiert?
    
    O-Ton (ors03293) Rapke 32sec
    
    "Con Air"-Regisseur Simon West hatte vorm Drehbeginn gesagt: "Es
wäre selten dämlich von mir, Millionen Fans dadurch zu verärgern,
dass ich die Lara-Croft-Figur unnötig verändere. Dennoch will ich
nicht nur eine Kinoversion des Spiels liefern." Genau das aber ist
"Tomb Raider" am Ende geworden. Zumindest dem Erfolg in den USA ist
dieser Umstand allerdings nicht abträglich: Der Film spielte bereits
am ersten Wochenende 48 Millionen Dollar ein - das beste Ergebnis
einer Videospielverfilmung überhaupt. Im Fall von Lara Croft ist das
aber auch keine große Überraschung.
    
    Das rasante Action-Abenteuer "Tomb Raider" startet diese Woche in
unseren Kinos. Mehr Informationen dazu finden Sie in der aktuellen TV
Movie.
    
    ***************
    ACHTUNG REDAKTIONEN:
    Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf
Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich
dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst
Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im
Internet sind sie als Download (ors0329.mp2, 48 kHz) verfügbar unter
http://www.presseportal.de.de.
    
    Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um
einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an
RadioMaster@newsaktuell.de.
      
    ors Originaltext: TV Movie
    Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
    
    
    Rückfragen bitte an:
    TV Movie Kinoredaktion
    Jörg Ebach
    Tel.: 040/3019-3650

Original-Content von: Bauer Media Group, TV Movie, übermittelt durch news aktuell