NDR Norddeutscher Rundfunk

Früherer Nordschau-Chef Heinz Riek gestorben

    Hamburg (ots) - Der NDR trauert um Heinz Riek. Der frühere Leiter der regionalen "Nordschau" im Fernsehprogramm des NDR starb, wie erst jetzt bekannt wurde, am 3. Juni 2006 im Alter von 87 Jahren nach schwerer Krankheit in Berlin. NDR Fernseh-Programmdirektor Volker Herres: "Heinz Riek war ein Mann, der die Bedeutung der Region für die Zuschauer früh erkannt hat. Er hat am Erfolg des Vorläufers der heutigen Fernseh-Landesprogramme des NDR großen Anteil - die von ihm maßgeblich mitgeprägte 'Nordschau' war im Norden ein Begriff."

    Riek, 1918 in Berlin geboren, galt als einer der "Männer der ersten Stunde" des Fernsehens in Deutschland. Von 1946 bis 1954 arbeitete er beim damaligen NWDR Berlin u. a. als Chefreporter. 1954 wurde er Sendeleiter Fernsehen beim neu gegründeten SFB. 1959 kam Riek zum Fernsehen des NDR nach Hamburg, wo er u. a. mit dem Aufbau und der Leitung der "Nordschau" betraut wurde. 1983 schied Riek aus dem Arbeitsleben aus.

    1978 erhielt Heinz Riek für seine Verdienste um den deutschen Rundfunk die Hans-Bredow-Medaille.

    8. Juni 2006

NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: