PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von NDR Norddeutscher Rundfunk mehr verpassen.

02.06.2004 – 15:09

NDR Norddeutscher Rundfunk

Drehstart für „Tatort: Verlorene Töchter“ mit Robert Atzorn

    Hamburg    Hamburg (ots)

Der Hamburger „Tatort“-Kommissar Jan Casstorff (Robert Atzorn) und sein Team werden mit einem Fall konfrontiert, der ungewöhnlich und erschreckend ist: Die Leiche der 14-jährigen Ronja ist der Ausgangspunkt für ihre Ermittlungen, die in soziale Brennpunkte der Hansestadt führen. Die Regie in dem neuen NDR „Tatort: Verlorene Töchter“ führt Daniel Helfer, das Buch schrieben Elke Schuch und Marc Blöbaum. Produzent ist Studio Hamburg, gedreht wird bis zum 2. Juli in Hamburg und Umgebung. Das Erste wird den Krimi voraussichtlich Ende 2004 zeigen. Darum geht’s: Die 14-jährige Ronja wird tot aufgefunden. So jung wie das Opfer sind auch die Tatverdächtigen: Eine Clique von minderjährigen Mädchen, die bereits durch diverse Gewalttaten aufgefallen ist. Mädchen, die selbst aus extrem gestörten Familien- und Sozialverhältnissen kommen, für die schon im Kindesalter Brutalität und Gewalt allgegenwärtig sind. Dass sie noch nicht strafmündig sind, wissen sie. Deshalb greifen die Verhöre kaum, mit denen Casstorff und sein Kollege Holicek zunächst versuchen, Licht in das Dunkel um den Mord an Ronja zu bringen. Lediglich Jenny Graf gelingt es, das Vertrauen eines der verdächtigen Mädchen zu gewinnen. Fatma, eine junge Türkin, bringt Casstorff mit ihrer gleichgültigen Art und Unverschämtheit zur Weißglut – bis sie sich ihm gegenüber in einem stillen Moment etwas öffnet. Die dicke Mela bleibt verschlossen. Bei Lucy, die zuhause ihren an Alzheimer erkrankten Großvater pflegt, bemerkt Jenny, dass sie in Ronja verliebt war. Und dann ist da noch die ruhige und sensible Marie, Ronjas Cousine. Bei ihr nistet sich die Clique regelrecht ein, weil die Eltern ohne Marie im Urlaub sind. Oder war Ronjas Mörder doch der aus „gutem Hause“ stammende Piet, der sich endlich rächen wollte, weil die Mädchenbande ihn regelmäßig auf dem Weg zur Schule „abgezogen“ hat? Neben Robert Atzorn (Jan Casstorff), Tilo Prückner (Eduard Holicek) und Julia Schmidt (Jenny Graf) spielen u. a. Saskia Fischer (Patricia Funck), Harald Weiler (Haustein), Inga Busch (Iris May), Marie-Terese Katt (Marie Liebhard), Elisa Becker (Lucy), Jasmin Aksan (Fatma), Charlotte Buschner (Mela), Lulu Grimm (Ronja May) und Yanik Zitzmann (Piet). Produzentin ist Kerstin Ramcke, Kamera: Simon Schmejkal, Herstellungsleitung: Jan Kremer, Produktionsleitung: Tim Körbelin, Aufnahmeleitung: Rico Krahnert, Redaktion: Doris J. Heinze. Rückfragen richten Sie bitte an Ingrid Meyer-Bosse von der Pressestelle Studio Hamburg (Tel. 040/6688-2300) oder die NDR Pressestelle (Tel. 040/4156-2300). Zu einem Fototermin wird Studio Hamburg noch gesondert einladen. 2. Juni 2004/IB

ots-Originaltext: NDR Norddeutscher Rundfunk

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6561


Rückfragen bitte an:
NDR Presse und Information

Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: NDR Norddeutscher Rundfunk
Weitere Storys: NDR Norddeutscher Rundfunk