Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von NDR Norddeutscher Rundfunk

15.08.2019 – 11:00

NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR Bigband und Geir Lysne stellen das Programm der Saison 2019/2020 vor

Hamburg (ots)

Außergewöhnliche Programme und neue Ideen prägen auch das vierte Jahr der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Chefdirigent Geir Lysne und der NDR Bigband. In der Saison 2019/2020 gibt es die NDR Bigband in Hamburg erneut im Abo. Nachdem die neu aufgelegte Reihe im vergangenen Jahr auf große Resonanz gestoßen ist, kann sich das Publikum wieder auf zwei Auftritte im Großen Saal der Elbphilharmonie sowie jeweils ein Konzert in der Fabrik und auf Kampnagel freuen. Darüber hinaus setzt die NDR Bigband die 2017/2018 mit Erfolg gestarteten "Studio Konzerte" im kleinen Sendesaal des Landesfunkhauses Niedersachsen in Hannover fort. Mit dem Jazzpianisten Alon Yavnai und dem Perkussionisten Joca Perpignan tourt das Ensemble durch den Norden - von Verden in Niedersachsen bis nach Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Projekte bringen die NDR Bigband zudem nach Dänemark und Polen. Zu den musikalischen Gästen gehören in dieser Saison unter anderem auch die in Dänemark lebende Perkussionistin Marilyn Mazur, der dänische Komponist und Saxofonist Lars Møller, der US-amerikanische Klarinettist Michael Moore sowie der ehemalige Leiter der WDR Big Band, Michael Abene.

Das Abo

In der Elbphilharmonie Hamburg präsentiert der Norweger Geir Lysne sein Epos über die norddeutsche Küste: "Watt about", ein multimediales Werk zum Thema Wattenmeer. Noch weiter in den Norden führt Lysne das Publikum mit seinem Projekt "Polar Soundscapes", das die Klangräume seiner Heimat feiert. Für das Programm "Percussion!" hat er die in Dänemark lebende Perkussionistin Marilyn Mazur eingeladen und macht damit in der Fabrik Hamburg die physische Kraft der Trommeln erlebbar. Das Konzert "Apollo. A Bigband Guide To The Galaxy", bei dem der dänische Saxofonist und Komponist Lars Møller das Thema "50 Jahre Mondlandung" auf Kampnagel in Hamburg ausleuchtet, rundet das Abonnementprogramm ab.

Die Studio Konzerte in Hamburg und Hannover

Die "Studio Eins Konzerte" in Hamburg, kuratiert von Musikern der NDR Bigband, würdigen in der Saison 2019/2020 den Arrangeur Steve Gray. Sein Piazzolla-Projekt und die Songs der Auvergne gelangen im Rahmen dieser traditionsreichen Konzertreihe zur Aufführung. Außerdem wird der ehemalige Leiter der WDR Big Band, Michael Abene, zu Gast sein. Und der langjährige erste Posaunist der Band, Joe Gallardo, wird mit der NDR Bigband seinen 80. Geburtstag feiern. Mit vier "Studio Konzerten" im kleinen Sendesaal des Landesfunkhauses Niedersachsen ist die NDR Bigband auch in Hannover regelmäßig präsent. Lars Møller wird dort ebenfalls mit "Apollo. A Bigband Guide To The Galaxy" zu erleben sein, ebenso sind Steve Grays Piazzolla-Arrangements und seine "Songs of the Auvergne" zu hören. Darüber hinaus kommt der Klarinettist Michael Moore nach Hannover und stellt seine gemeinsam mit der NDR Bigband eingespielte CD vor.

Die NDR Bigband auf Tour

Zwei gute Bekannte der NDR Bigband, Alon Yavnai und Joca Perpignan, sind Gäste bei mehreren Konzerten im Norden: in Heide, Verden, Greifswald und Stralsund. Das 25-jährige Jubiläum der Musik- und Kongresshalle Lübeck feiert die NDR Bigband im Oktober mit einer Aufführung von Geir Lysnes "Watt about - Concert for Jazzorchestra and moving pictures". Mit Lars Møllers Projekt "Ghandi revisited", das den dänischen Trompeter Palle Mikkelborg in den Fokus stellt, gastiert die NDR Bigband in Dänemark und anschließend in Hamburg. Im Kontext des Jubiläums "100 Jahre Volksabstimmung über die deutsch-dänische Grenze" ist 2020 zudem eine Kooperation mit einem dänischen Militärorchester geplant, die Musik dazu wird Peter Jensen schreiben. Auf Tour nach Polen - nach Krakau, Stettin, Kattowitz, Luslavice und Warschau - geht die NDR Bigband im November mit den in der Elbphilharmonie uraufgeführten und gefeierten Programmen "About Penderecki" und "My Polish heart".

Discover music!

Mit neuen Projekten in der Reihe "Discover Music!" geht die NDR Bigband in der Saison 2019/2020 wieder auf kleine und große Bigband-Fans zu. Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven bereitet Rainer Tempel ein Konzertprogramm unter dem Motto "Die Wahrheit über das Jazzleben des Ludwig van B." vor. Die Schultour der NDR Bigband führt im Winter 2020 durch fünf Hamburger Schulen, und auch beim Klangfest auf Kampnagel ist die NDR Bigband wieder dabei. Besonders wichtig ist dem Ensemble die Nachwuchsarbeit, aus diesem Grund präsentiert die NDR Bigband auch in dieser Saison die Preisträger des "Jugend jazzt"-Wettbewerbs Hamburg und beteiligt sich am Bigband-Wettbewerb der Bundesbegegnung "Jugend jazzt", der 2020 in Hamburg im NDR stattfindet. Weitere Workshops und gemeinsame Konzerte mit Jugend-Bigbands finden unter anderem in Neubrandenburg statt.

Die Reihe "Jazz im NDR"

In ihrer 62. Saison verspricht "Jazz im NDR" wieder sieben spannungsreiche Doppelprogramme. Auch die NDR Bigband ist 2019/2020 erneut dabei: der israelische Pianist Omer Klein kommt mit seinem Trio, und die NDR Small Band - bestehend aus Musikern der NDR Bigband - spielt Musik ihrer Gitarristin Sandra Hempel. Das neue Saisonprogramm der legendären Reihe im Rolf-Liebermann-Studio zeigt insgesamt, wie bunt die Landkarte des Jazz ist: Isfar Sarabski verbindet Jazz mit den Traditionen Aserbaidschans. Bei Zoe Rahman schimmern die bengalischen Vorfahren ebenso durch wie die Jazzmoderne. Der Spanier Pablo Martín Caminero fusioniert Jazz mit Flamenco. Der Norweger Trygve Seim bringt skandinavische Folklore mit Ornette Coleman zusammen und der Franzose Sylvain Rifflet huldigt dem amerikanischen Minimalisten Moondog. Kaum ein Musiker schöpft aus dem kulturellen Reichtum des Jazz auf beiden Seiten des Atlantiks so intensiv wie Altmeister Rolf Kühn. Die drei Österreicher von Interzone zelebrieren mit ernsthaftem Spaß eine stilistische Hemmungslosigkeit. Und die Programme von Anat Cohen, Omer Avital und Omer Klein reichen vom brasilianischen Choro bis hin zum orchestralen Jazz. In Daniel Erdmans Trio treffen sich Künstler aus Deutschland, Frankreich und England und beim Trio Ivoire XX die Spielkulturen mehrerer Kontinente. Zudem stellt Anna-Lena Schnabel in einem Workshop ein Grenzen überschreitendes Projekt vor.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Bettina Brinker
Tel.: 040/4156-2302
Mail: b.brinker@ndr.de
http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell