NDR Norddeutscher Rundfunk

Programmänderung im Norddeutschen Fernsehen N3: Dokumentation und Diskussion zu Finkelstein-Thesen
Sendetermine: Sonntag, 11. Februar, 23.00 Uhr und 23.45 Uhr, N3

    Hamburg (ots) - Das Norddeutsche Fernsehen N3 ändert am Sonntag,
11. Februar, das Programm. Damit will N3 seinen Zuschauerinnen und
Zuschauern eine Auseinandersetzung mit den umstrittenen Thesen des
US-Autors Norman Finkelstein ermöglichen, die dieser in seinem Buch
"Die Holocaust-Industrie" aufgestellt hat. Die Thesen sind Thema der
überarbeiteten Fassung einer aktuellen SWR-Dokumentation mit dem
Titel "Die Holocaust-Industrie. Ein Buch - ein Skandal", die N3 ab
23.00 Uhr sendet (VPS 2259). Tina Mendelsohn geht Finkelsteins
Vorwürfen nach, der Jüdische Weltkongress würde den Mord an sechs
Millionen Juden durch das Naziregime für wirtschaftliche Interessen
instrumentalisieren und immer neue Forderungen stellen. Handelt es
sich nur um polemische Angriffe und um eine "Verschwörungstheorie"?
    
    Im Anschluss an die Dokumentation folgt ab 23.45 Uhr (VPS 2344)
eine 75-minütige Diskussion, die das Thema weiter auffächert. Die
Teilnehmer sind: Otto Graf Lambsdorff (Bundesminister a.D.), die
Autorin des Filmes "Die Holocaust-Industrie", Tina Mendelsohn, Julius
Schoeps (Professor für Jüdische Studien), der Publizist Ernst Piper,
der Schriftsteller und Publizist Rafael Seligmann sowie Lorenz Jäger
(Redakteur der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung"). Die
Gesprächsleitung hat Gabriele von Arnim.
    
    Die vorgesehene  Dokumentation "Luxus an der Alster" zeigt das
Norddeutsche Fernsehen N3 am 8. April um 23.00 Uhr.
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

Ralph Coleman        
Tel. 040/4156-2302

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: