NDR Norddeutscher Rundfunk

Thomas Hengelbrock, neuer Chefdirigent des NDR Sinfonieorchesters, stellt seine Konzertplanungen vor

Hamburg (ots) - Im September 2011 tritt Thomas Hengelbrock seine Position als neuer Chefdirigent des NDR Sinfonieorchesters an; jetzt hat er in Hamburg die künstlerischen Planungen für seine erste Konzertsaison in dieser Funktion vorgestellt.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Thomas Hengelbrock wird mit seiner bemerkenswerten Entdeckerlust neue Akzente setzen. Ich freue mich jetzt schon sehr auf die vielversprechende Zusammenarbeit dieses charismatischen Dirigenten mit dem NDR Sinfonieorchester."

Hengelbrock, in der internationalen Musikszene schon seit Langem für höchst abwechslungsreiche Konzertprogramme bekannt, verfolgt auch in den Programmen seiner ersten Spielzeit in Hamburg eine besondere Dramaturgie. In überraschenden, doch stets sinnfälligen Gegenüberstellungen trifft Musik des Barockzeitalters und der Frühklassik auf Sinfonik des 19. bis 21. Jahrhunderts, was immer wieder spannende Perspektiven auch auf scheinbar Gewohntes eröffnen wird. "Dabei", so betont Hengelbrock, "wollen wir nicht didaktisch sein; das Staunen und die Hör-Lust sollen im Vordergrund stehen." So wird etwa Bruckners sechste Sinfonie neben einer Messe von Michael Haydn stehen, Brahms vierte Sinfonie in einen Zusammenhang mit Kantaten von Johann Sebastian Bach gebracht oder französische Musik des 19. Jahrhunderts mit einer Suite von Rameau kombiniert. Auch zeitgenössische Komponisten sind in das kommende Saisonprogramm in einer Weise einbezogen, dass sich schließlich musikalische Verbindungen über vier Jahrhunderte hinweg ergeben. So trifft Jörg Widmanns Konzertouvertüre "Teufel Amor" auf eine Suite aus Henry Purcells "Dido and Aeneas", auf die sich Widmann in seinem Werk bezieht.

Auf Kampnagel findet die deutsche Erstaufführung von Simon Wills "The Stolen Smells" statt, ein Auftragswerk des NDR in Koproduktion mit dem Luzerner Theater. Für Hengelbrock ist Simon Wills "einer der bedeutendsten lebenden Komponisten, ein großartiger und inspirierender Künstler durch und durch. Kampnagel gibt uns die Gelegenheit, dieses Werk als inszeniertes Konzert aufzuführen."

Mit einer "Opening Night" eröffnet Hengelbrock am 9. September 2011 die kommende Saison. Unter dem Motto "Anything goes" bietet der Abend eine wahre Tour de Force von der Hamburger Gänsemarktoper über Beethovens "Eroica" bis hin zum New Yorker Broadway - ein Auftakt, dessen Motto zugleich die leitende Idee der ganzen Saison sein kann.

Über seine insgesamt 18 Konzerte in der Saison 2011/2012 hinaus, in denen u. a. Solisten wie Lisa Batiashvili, Leonidas Kavakos und Lise de la Salle zu hören sein werden, werden Hengelbrock und das NDR Sinfonieorchester auf drei Tourneen zu erleben sein: Neben zwei Deutschland- bzw. Europa-Tourneen mit der Pianistin Alice Sara Ott und der Geigerin Lisa Batiashvili steht im Mai/Juni 2012 eine große Asien-Tournee mit dem Geiger Christian Tetzlaff auf dem Programm.

Zum Kennenlernen seines neuen Chefdirigenten hat das NDR Sinfonieorchester neben den traditionellen Konzertreihen eigens ein neues Abonnement mit drei Konzerten aufgelegt. Auf eine weitere Neuheit dürfen sich alle Besucher seiner Konzerte freuen: Jeweils eine Stunde vor Beginn wird Thomas Hengelbrock persönlich sein Publikum in die Programme der Abende einführen.

Alle Konzerte des neuen Chefdirigenten Thomas Hengelbrock mit dem NDR Sinfonieorchester in der Saison 2011/2012 unter www.ndrsinfonieorchester.de

Hinweis: Aktuelle Pressefotos bei ARD-Foto.de.

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199
presse@ndr.de
http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: