NDR Norddeutscher Rundfunk

Vladyslav Sendecki, Pianist der NDR Bigband, erhält den Hamburger Jazzpreis 2011

Hamburg (ots) - Der Pianist der NDR Bigband, Vladyslav Sendecki, erhält den Hamburger Jazzpreis 2011. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird seit 2007 von der Dr. E. A. Langner-Stiftung vergeben.

Rolf Beck, Leiter des Bereichs Orchester und Chor beim NDR: "Ich freue mich sehr, dass der diesjährige Hamburger Jazzpreis an einen Musiker der NDR Bigband geht. Vladyslav Sendecki ist nicht nur ein herausragender Pianist, sondern auch ein kreativer und engagierter Mitarbeiter. So geht das mit großem Erfolg aufgeführte Chopin-Projekt mit Bobby McFerrin auf eine Idee von Vladyslav Sendecki zurück."

Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. h. c. Nils Landgren, der 2007 den Vorsitz der Jurysitzung übernommen hat. In diesem Jahr wirkten in der Jury erstmals Deutschlands bekanntester Jazzmusiker Till Brönner sowie der Hamburger Musikjournalist Stefan Hentz mit. Außerdem dabei: Karsten Jahnke, Geschäftsführer Karsten Jahnke Konzertdirektion; Stefan Gerdes, NDR Jazz-Redaktion; und Prof. Steffen Schorn, Leiter Jazzabteilung der Hochschule für Musik Nürnberg.

Aus den eingegangenen 26 Bewerbungen wurde der 1955 in Gorlice (Polen) geborene Pianist Vladyslav Sendecki von der Jury einstimmig nominiert. Der Pianist, Keyboarder, Komponist, Arrangeur und Produzent lebt seit 1995 in Hamburg. Er ist seit 1996 festes Mitglied der NDR Bigband. Sein jüngstes Werk "Solo Piano at Schloss Elmau" erschien Ende April 2010 bei ACT. Der Hamburger Jazzpreis wird ihm voraussichtlich im Mai überreicht werden.

Die Begründung der Jury für ihre Wahl: "Sendecki überzeugt mit der Tiefe seiner musikalischen Darbietung, seiner Vielseitigkeit und Souveränität. Sendecki hat einen Klavieranschlag wie ein Gott. Er gilt international als herausragender Pianist, der sich für Hamburg insbesondere durch die Initiierung von musikalischen Projekten und Austauschprogrammen zwischen jungen polnischen und Hamburger Jazzmusikern engagiert. Er übernimmt damit eine wichtige Vorbildfunktion."

4. Februar 2011 / RC

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2302
Fax: 040 / 4156 - 2199
http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: