NDR Norddeutscher Rundfunk

Nach Preis in Venedig: Fatih Akin und der NDR arbeiten bereits gemeinsam am nächsten Projekt des Regisseurs

    Hamburg (ots) - Nach der "Löwen"-Verleihung beim Internationalen Filmfestival, bei der der Regisseur Fatih Akin am Sonnabend (12. September) den Spezialpreis der Jury für den Film "soul kitchen" erhalten hat, kommt jetzt die zweite gute Nachricht aus in Venedig: Akin und der NDR setzen ihre Zusammenarbeit fort. Der Regisseur arbeitet gemeinsam mit dem Norddeutschen Rundfunk bereits an seinem nächsten Projekt. Beim Festival in Venedig wurde Akin für "soul kitchen" außerdem von einer internationalen Publikumsjury im "Young Cinema Award" ausgezeichnet.

    NDR Intendant Lutz Marmor: "'soul kitchen' ist bereits die vierte Koproduktion des NDR mit dem Ausnahmekünstler Fatih Akin. Und wieder ist ihm ein großer Wurf gelungen: Seine besondere Liebeserklärung an Hamburg hat die Herzen des Festival-Publikums und der Jury im Sturm erobert. Ich gratuliere Fatih Akin sehr herzlich. Besonders freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit von NDR und Fatih Akin, die sowohl dem Kino als auch dem Fernsehen gut tun wird."

    Thomas Schreiber, Leiter des Programmbereichs Fiktion und Unterhaltung im NDR: "Fatih Akin, Hamburg und der NDR gehören zusammen. Die Auszeichnungen in Venedig sind auch eine Anerkennung der langjährigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit von Fatih Akin und seiner NDR-Redakteurin Jeanette Würl, die bereits an Fatih Akins neuem Projekt arbeiten".

    Produziert wurde "soul kitchen" von der corazón international GmbH & Co KG (Fatih Akin, Klaus Maeck) in Koproduktion mit dem NDR und in Zusammenarbeit mit Dorje Film und Pyramide Productions. Die Redaktion beim NDR hatte Jeanette Würl (NDR). Gefördert wurde "Soul Kitchen" mit Mitteln der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH, der nordmedia Fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen, der Filmförderungsanstalt und des Deutschen Filmförderfonds. seine deutsche Premiere wird der Film am 24. September beim Hamburger Filmfest in haben. In die Kinos kommt der Film am 25. Dezember, später wird er im Ersten zu sehen sein.

    Zum Inhalt: Der Restaurantbesitzer Zinos (Adam Bousdoukos) hält seine heruntergewirtschaftete Kneipe nur lustlos am Leben. Als seine Freundin Nadine (Pheline Roggan) nach Shanghai zieht, sieht er keine Perspektive mehr in seinem bisherigen Leben. Zinos engagiert einen neuen Koch (Birol Ünel), der gemeinsam mit Lucia (Anna Bederke) und Lutz (Lucas Gregorowicz) dem Laden ein neues Gesicht verschaffen soll. Nach und nach strömt neugieriges Szenepublikum in den Laden. Musik und Essen geraten zum lustvollen Abenteuer, die Nächte werden lang, heiß und laut. Dennoch will Zinos Nadine nach Shanghai folgen. Er verpachtet den Laden an seinen Bruder Illias (Moritz Bleibtreu), der gerade Freigang von seiner Haftstrafe hat. Der Immobilienmakler Neumann (Wotan Wilke Möhring) wittert das Geschäft seines Lebens und sieht in Illias leichte Beute, denn er kennt sein Geheimnis. Zinos erkennt, wo sich der Ort befindet, für den es sich zu kämpfen lohnt, und er kämpft ...

    13. September 2009

Pressekontakt:
NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: