Das könnte Sie auch interessieren:

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX

28.03.2017 – 15:51

PHOENIX

phoenix Runde: Türken in Deutschland bespitzelt - Wie weit geht Erdogan noch? - Mittwoch, 29. März 2017, 22.15 Uhr

Bonn (ots)

Der türkische Präsident Erdogan geht hart gegen Andersdenkende vor - und nicht nur in der Türkei. Sein Geheimdienst hat auch Türken in Deutschland ausspioniert. Es geht um hunderte Namen angeblicher Gülen-Anhänger, die sich auf einer Liste befinden. Diese hat der Chef des türkischen Geheimdienstes MIT an den Bundesnachrichtendienst übergeben. Die deutschen Behörden zeigen sich besorgt und warnen die Betroffenen.

Wie muss man mit Erdogan umgehen? Wird Deutschland zum Austragungsort türkischer Innenpolitik? Was können die deutschen Behörden tun?

Anke Plättner diskutiert u.a. mit:

   - Georg Mascolo, Leiter des Rechercheverbunds von Süddeutscher 
     Zeitung, WDR und NDR
   - Sebastian Fiedler, Bund Deutscher Kriminalbeamter
   - Seyran Ates, Autorin und Rechtsanwältin 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung