PHOENIX

Programmhinweis: "Die Republik und ihre Journalisten - Welche Wirklichkeit für welche Öffentlichkeit"
Mittwoch, 24. Oktober, 12.00 Uhr

    Bonn (ots) - Welche Wirklichkeiten werden von den Medien
abgebildet, welche selbst geschaffen oder ausgeblendet? Welche
Öffentlichkeiten werden von den Medien gesucht, erreicht und
zusammengeführt? - Mit diesen Fragen setzt sich das zweite Forum "Die
Republik und ihre Journalisten - Welche Wirklichkeit für welche
Öffentlichkeit" auseinander.  Dabei soll der Blick insbesondere auf
die Veränderungen im Journalismus, das Verhalten der Leser, Zuschauer
und Hörer gerichtet werden. Es geht der Frage nach, wie Journalisten
damit umgehen, dass sie immer segmentierter arbeiten müssen - für das
Internet, die Tageszeitung, den Nachrichtensender.
    
    Das vom Bundespräsidialamt, der Zeit und dem WDR veranstaltete
Forum strahlt PHOENIX am Mittwoch, 24. Oktober, ab 11.30 Uhr aus. In
das Thema wird Bundespräsident Johannes Rau mit einer Rede einführen.
Mit kurzen Impulsreferaten liefern RTL- Moderator Günther Jauch,
Medienkritiker Horst W. Opaschowski von der Universität Hamburg und
Heribert Prantel (Süddeutsche) kontroverse Standpunkte für die
anschließende Diskussion, die Jürgen Engert moderiert. Sonia Mikich
(WDR), Bettina Gaus (taz), Patricia Riekel (Chefredakteurin Bunte)
und Hans Mahr (Chefredakteur RTL) werden sich mit den Thesen und
Ansichten sowie der Wirklichkeit des Medienalltags kritisch
auseinandersetzen. Als Gäste sind Rundfunkintendanten und
Programmverantwortliche, Chefredakteure aller überregionalen
Tageszeitungen, der 40 größten Regionalzeitungen, der
Wochenzeitungen, Politikmagazine, Medienjournalisten sowie Büroleiter
und Korrespondenten geladen.
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:  
Regina Breetzke,  
PHOENIX Kommunikation,
Tel: 0228/9584-193,

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: