Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX

24.04.2012 – 13:09

PHOENIX

PHOENIX-Sendeplan für Mittwoch, 25. April 2012 Tages-Tipps: 21:00 Propaganda, Hass, Mord; 22:15 PHOENIX-Runde Parteienlandschaft im Umbruch - Die FDP vor dem Aus?

Bonn (ots)

Sendeablauf für Mittwoch, 25. April 2012

(ab 00:45 THEMA: Indien)

05:00

Jubel, Trubel, Bombenstimmung Indisch-pakistanische Grenzrituale Film von Claire Wilisch, WDR/2010 Die Nachbarländer Pakistan und Indien sind durch eine undurchdringliche Mauer getrennt, die nur einen Übergang hat. An dieser Stelle im Städtchen Wagah werden jeden Tag unter dem Jubel von Tausenden Zuschauern auf beiden Länderseiten die jeweiligen Flaggen eingeholt. Eine beeindruckend choreographierte und von Soldaten ausgeführte Zeremonie. Sie ist auch Sinnbild für die Tragik der Trennung Indiens und Pakistans. (VPS 05:00)

05:30

Traumreise nach Indien Udaipur und sein Märchenkönig Film von Renate Beyer, ZDF/2008 Das Land der Rajputen, der stolzen nordindischen Königssöhne, symbolisiert wie kaum eine andere Region den "magischen Orient". Die strahlend schöne Stadt Udaipur mit ihren schimmernden Schlössern, edlen Villen und kunstvollen Tempeln hat den Zauber der glanzvollen Epochen bewahrt und gilt als die Königsstadt Indiens schlechthin. Der Film gewährt exklusive Blicke in die Welt der Royals von Udaipur. (VPS 05:30)

06:00

Mit dem Zug durch Indiens Blaue Berge Eisenbahnromantik Film von Alexander Schweitzer, SWR/2009 Im Südwesten des indischen Subkontinents liegen die beeindruckenden Nilgiris, die "Blauen Berge", mit ihrer unberührten, wildromantischen Landschaft. Auf einer Höhe von mehr als 2.000 Metern ist es im Sommer angenehm kühl. Hier leben noch wilde Elefanten und Wasserbüffel. Dank der hohen Niederschlagsmenge gedeihen die Teebüsche in den weiten Gebirgstälern besonders gut. Herrliche Teeplantagen prägen daher das Bild der Nilgiris. Früher wurde der Tee mit der Nilgiri Mountain Railway abtransportiert, heute ist diese Bahn ein UNSESCO-Welterbe. (VPS 06:00)

06:45

Im Land der tausend Widersprüche Unterwegs in Indien Film von Markus Gürne und Florian Meesmann, ARD-Studio Neu Delhi, PHOENIX/2010 Über eine Milliarde Menschen haben sich in Indien - dem Land der tausend Widersprüche - auf den Weg in die Moderne gemacht. Nebeneinander leben sie in unzähligen Welten, die widersprüchlicher nicht sein können. Sie leben zwischen Jahrtausende alten Traditionen und pulsierendem Fortschritt, zwischen unbändigem Lebenswillen und alltäglichem Leid, zwischen großen Träumen und hartem Kampf ums pure Überleben. (VPS 06:45)

ENDE THEMA: Indien

07:30

Kap der Stürme - Land der Hoffnung 1/3: Die Geschichte Südafrikas 1652 - 1795 Film von Judith Voelker, WDR/2010 (VPS 07:30)

08:15

Kap der Stürme - Land der Hoffnung 2/3: Die Geschichte Südafrikas 1795 - 1913 Film von Judith Voelker, WDR/2010 (VPS 08:15)

09:00

VOR ORT: Aktuelles

09:10

BON(N)Jour mit Börse Moderation: Stephan Kulle Gäste: Thomas Nehls (ARD-Hauptstadtstudio) (VPS 09:00)

09:30

THEMA: Sarkozy oder Hollande - Frankreich vor der Entscheidung (VPS 09:45)

11:45

THEMA: Der korrekte Konsum - ich kauf' mir eine bessere Welt (VPS 09:45)

12:00

VOR ORT: Aktuelles (VPS 13:00)

12:00

Vorstellung der Frühjahrsprojektion der Bundesregierung durch Philipp Rösler (Bundeswirtschaftsminister, FDP) mit Bernhard Heitzer (Bundeswirtschaftsministerium) und Alexander Groß (Bundeswirtschaftsministerium) Berlin (VPS 13:00)

13:00

Bundestag mit der Regierungsbefragung Berlin (VPS 13:00)

13:30

Elisabeth, die Ewige 1/2: Majestät privat Film von William Shawcross, dt. Bearbeitung Maria von Welser, ZDF/2002 Anfang Juni 2002 feierte Elisabeth II. ihr Goldenes Thronjubiläum. Nur zwei englische Monarchen haben noch länger regiert, kein Staatsoberhaupt der Welt so lange wie sie, König Bhumipol von Thailand ausgenommen. In zwei Folgen wird die private und die offizielle Queen vorgestellt, die selbst für viele Briten noch immer ein Enigma ist. (VPS 13:30)

14:15

Elisabeth, die Ewige 2/2: Regentin ohne Reich Film von William Shawcross, dt. Bearbeitung Maria von Welser, ZDF/2002 Der 2. Teil beschreibt das Verhältnis der Queen zu ihrem Volk. Während die soziale Revolution die britische Klassengesellschaft und den Alltag der Untertanen rasant gewandelt hat, repräsentiert die Queen Stabilität und Kontinuität. (VPS 14:15)

15:00

VOR ORT: Aktuelles

15:35

Bundestag mit Aktueller Stunde Berlin (VPS 15:00)

17:15

Zwischen Drill und neuer Freiheit Schulalltag in China Film von Christine Adelhardt, WDR/2011

17:45

Frühjahrsprognose der Bundesregierung Philipp Rösler (Bundeswirtschaftsminister, FDP) Berlin

18:00

Zeitarbeit - Jobmotor oder Ausbeutung? Film von Christian Bock, ZDF/2012

18:30

Kap der Stürme - Land der Hoffnung 1/3: Die Geschichte Südafrikas 1652 - 1795 Film von Judith Voelker, WDR/2010 Vor mehr als 500 Jahren betraten die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Sie fanden einen Garten Eden und nannten ihn das "Kap der Guten Hoffnung". Doch das Land war nicht menschenleer. Hier lebten zwar schriftlose Kulturen, aber keine unzivilisierten Menschen, wie es die Europäer sahen. Die Unterschiede zwischen ihnen sind nur oberflächlich, unter der Haut teilen alle Menschen 99% der DNA. Unsere Vorgeschichte ist eine gemeinsame. Afrika ist die Wiege der Menschheit. Doch die ersten weißen Siedler fühlten sich den schwarzen Einheimischen überlegen.

19:15

Kap der Stürme - Land der Hoffnung 2/3: Die Geschichte Südafrikas 1795 - 1913 Film von Judith Voelker, WDR/2010 Der zweite Teil erzählt von den Kriegen um Land und Macht in Südafrika. Die beiden konkurrierenden Parteien sind die Engländer und die Buren. Die Engländer kamen mit den Missionaren ins Land. Die Siedler am Kap haben inzwischen ihre eigene Identität entwickelt. Sie nennen sich Buren und haben nicht vor, das Land wieder zu verlassen. Anfangs glänzen die Briten mit ihrer liberalen Gesinnung: Sie schaffen die Sklaverei ab. Das missfällt den Buren, sie begeben sich auf ihren legendären "Großen Treck" weit ins Landesinnere - auf der Suche nach einem Leben in Unabhängigkeit und Freiheit.

20:00

TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20:15

Kap der Stürme - Land der Hoffnung 3/3: Die Geschichte Südafrikas 1913 - 2010 Film von Judith Voelker, WDR/2010 Wem gehört das Land? Dieser Frage widmet sich der 3. Teil der Reihe. Anfang des 20. Jahrhunderts ist die Südafrikanische Union noch jung. Die großen Verlierer der Kämpfe um Land und Macht sind die Schwarzen, sie besitzen kein Wahlrecht. Die Weißen, Buren und Briten, haben das Land unter sich aufgeteilt. Der ANC beginnt seinen - zunächst gewaltlosen Widerstand. Ihr großes Vorbild ist Mahatma Gandhi.

21:00

Tages-Tipp Propaganda, Hass, Mord Die Geschichte des rechten Terrors Film von Rolf-Axel Kriszun, Rainer Fromm, MDR/2012 Elf Morde der Zwickauer Neonazi-Zelle - der Aufschrei ist schnell verklungen, die Gesellschaft längst wieder im Alltag angekommen. Doch wie konnte es soweit kommen? Die Dokumentation rekonstruiert, wie die Blutspur des neonazistischen Terrors vor mehr als 30 Jahren gelegt wurde.

21:45

HEUTE-JOURNAL (ZDF) mit Gebärdensprache

22:15

Tages-Tipp PHOENIX-Runde Parteienlandschaft im Umbruch - Die FDP vor dem Aus? Moderation: Alexander Kähler Gäste: Prof. Hans Vorländer (Politikwissenschaftler), Michael Bröcker (Rheinische Post)

23:00

DER TAG u.a.: Konjunkturprognose der Bundesregierung Moderation: Constanze Abratzky

00:00

PHOENIX-Runde Parteienlandschaft im Umbruch - Die FDP vor dem Aus? Moderation: Alexander Kähler Gäste: Prof. Hans Vorländer (Politikwissenschaftler), Michael Bröcker (Rheinische Post)

THEMA: Stadtwelten

00:45

Lucy und der Tod Unterwegs in der mörderischsten Stadt der Welt Film von Matthias Franck, ZDF/2011 Es ist Krieg in der Stadt Juárez. Die mexikanische Millionenstadt im Bundesstaat Chihuahua liegt an der Grenze zu den USA und ist bekannt für ihren blutigen Alltag. Über 7000 Morde sind dort in den letzten drei Jahren gezählt worden. Sie darf daher den traurigen Titel "Die mörderischste Stadt der Welt" führen. Hier arbeitet die Polizei-Reporterin Lucy Sosa seit über 20 Jahren. Für die Journalistin beginnt jeder Tag morgens mit der Recherche, wie viele Morde in den letzten 24 Stunden stattgefunden haben. Dann versucht sie, genau wie ihre Kollegen, noch vor der Absperrung durch die Bundespolizei am Schauplatz der Verbrechen zu sein. Gewalt und Hoffnungslosigkeit vertreiben inzwischen die Menschen aus der Stadt.

01:30

Hip und Trendy New Yorks Szeneviertel Williamsburg Film von Anja Bröker, ARD-Studio New York, PHOENIX/2011 Williamsburg ist New Yorks jüngstes Viertel. Fast alle, die hier leben, sind kaum älter als 40. Erst kamen die Künstler aus SoHo auf der Suche nach billigem Wohnraum. Heute sind es sogar Banker von der Wallstreet, die ans andere Ufer des East Rivers ziehen.

02:15

Traumstädte Buenos Aires - Die Leidenschaftliche Film von Carsten Thurau, ZDF/2010 Buenos Aires - eine Stadt, in der Menschen versuchen, ihren Traum zu verwirklichen, es bereits geschafft haben oder auch beklagen, dass das Leben hier ein Albtraum sein kann. Eine Stadt mit Menschen voller Heimweh nach einem Zuhause, das es für sie im fernen Italien oder Spanien nicht mehr gibt. Eine Stadt, die immer wie Europa sein wollte und deshalb nie so richtig angekommen ist in Lateinamerika.

03:00

Traumstädte Stockholm - Die Entspannte Film von Ines Trams, ZDF/2010 Stockholm ist eine schwimmende Metropole mit einzigartiger Stadtgeographie: jeweils ein Drittel der Stadtfläche besteht aus Grünflächen, Wasser und bebautem Gebiet. Man kann mitten in der City schwimmen, angeln oder im Winter Schlittschuhlaufen.

03:45

Traumstädte Marrakesch - Die Geheimnisvolle Film von Stephan Merseburger, ZDF/2010 Seit König Mohammed VI. Marokko behutsam modernisiert und den Tourismus fördert, boomt Marrakesch wie nie zuvor. Luxushotels und Golfplätze schießen wie Pilze aus dem kargen Wüstenboden. Und die Stars kommen. In den 1970er Jahren war Marrakesch ein Städtchen, heute ist es eine Millionenstadt.

04:30

El Torombo tanzt Sevilla Film von Klaus Balze, ZDF/2007 El Torombo ist Tanzlehrer. Kein gewöhnlicher, denn er unterrichtet Flamenco in Sevilla nach der Art, wie ihn die Gitanos, die spanischen Zigeuner, seit Jahrhunderten tanzen - ohne Schnörkel und voller Leidenschaft. Seine Schüler kommen aus vielen Teilen der Welt, um den Flamenco zu erlernen, der sich im Gesang und Tanz seine Ursprünglichkeit bewahrt hat. Gitanos sind ein Teil der Geschichte der andalusischen Großstadt, in der viele Kulturen ihre Heimat fanden. El Torombo ist unter Gitanos groß geworden, in den Hinterhöfen der Triana, dem Seefahrer- und Zigeunerviertel Sevillas.

05:00

Moskau lässt die Puppen tanzen Film von Rita Knobel-Ulrich, NDR/2010 Moskau vergisst siebzig graue Jahre und will alles und zwar sofort. Graues Häusermeer, Servicewüste - das war gestern. Heute kann man hier um 3.00 Uhr morgens einkaufen, um 4.00 Uhr dinieren, sich um 5.00 Uhr die Haare schneiden lassen. Jeder hat eine Idee, wie sich irgendwie Geld verdienen lässt. Hinter hohen Zäunen leben die Superreichen schwer bewacht und genießen das Leben mit einer Mischung aus Größenwahn und Gier. Wer nicht mithalten kann, ist auf Mitleid angewiesen. Babuschkas trifft es vor allem. Sie kämpfen in einer der teuersten Städte der Welt ums Überleben.

05:45

Mit der Subway durch New York Von Manhattan bis nach Chinatown Film von Anja Bröker, ARD-Studio New York, PHOENIX/2011 In 45 Minuten um die Welt. Los geht's am Times Square im Herzen New Yorks, vorbei an Grand Central und unter dem East River hindurch nach Queens. Wer eine Weltreise mitten in New York machen möchte, der nimmt die Linie 7. Hier riecht es nach China, schmeckt wie Italien und lärmt wie Südamerika. Menschen aus mehr als 100 Nationen leben auf dem gut 15 Kilometer langen Streifen entlang der U-Bahn.

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell