Alle Storys
Folgen
Keine Story von REHAU AG + Co mehr verpassen.

REHAU AG + Co

Alles unter Kontrolle mit RAUSIKKO smartRigole

Alles unter Kontrolle mit RAUSIKKO smartRigole
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Alles unter Kontrolle mit RAUSIKKO smartRigole

Smarter Sensor schützt vor Überflutungen

REHAU hat seine Lösungen für das Regenwassermanagement mit einer intelligenten Sensorik ergänzt. Die neue RAUSIKKO smartRigole sorgt in der Anlage für eine hohe Betriebssicherheit und warnt bei Unregelmäßigkeiten per SMS oder Telefonanruf.

Rigolen funktionieren in der Regel autark und zuverlässig. Es können allerdings durch nicht vorhersehbare Ereignisse Verunreinigungen in die Regenwasseranlage eingespült werden, welche die Sicker- und Ablaufleistung mindern. In Zeiten des Klimawandels steigt zudem die Wahrscheinlichkeit für Starkregen, der den Pegelstand schnell nach oben treibt und zu Überflutungen führen kann.

Intelligente Sensorik

Damit der Nutzer nicht ungeschützt den Launen der Natur ausgesetzt ist, hat REHAU seine Tiefbaulösungen für das Regenwassermanagement um eine intelligente Sensorik ergänzt. Die neue Technik muss dabei nicht aufwendig installiert werden. Der Füllstandsensor ist ab Werk fest in einen Schmutzfangeimer verbaut, der einfach in die Rigole eingehängt wird. In dieser Position ist der Datensensor optimal ausgerichtet und garantiert eine zuverlässige Datenübertragung in allen Situationen. Für die Inbetriebnahme muss lediglich die smartRigole App heruntergeladen und der beigefügte Aktivierungscode eingegeben werden. Danach steht die Verbindung – eine SIM-Card oder eine WLAN-Router ist nicht erforderlich. Dank der einfachen Konstruktion lassen sich auch bestehende Anlagen leicht nachrüsten.

Die Daten werden unabhängig vom lokalen Internetanschluss in ein angeschlossenes Cloud-System eingespielt. Dieses ist vor Angriffen Dritter sicher geschützt und nur die Anlagenbetreiber haben Zugriff auf die Daten. Das im Sensor integrierte Multichannel-Funkmodul sendet die Werte über eine LTE-Verbindung direkt ins Netz. WLAN oder SIM-Karte sind überflüssig, ebenso wenig ein Stromanschluss vor Ort, denn der Detektor wird über eine Longlife-Batterie betrieben. Die Messung des Wasserpegels erfolgt kontaktlos. So arbeitet das Bauteil wartungsfrei und Fehler werden vermieden.

Überflutung vermeiden

Über die App stehen dem Betreiber Sensordaten in Echtzeit zur Verfügung. Diese werden grafisch aufbereitet, sodass er die Entwicklung des Pegelstandes jederzeit auf einen Blick erfassen kann und im Ernstfall alles im Griff hat. Weicht die Rigole vom Regelbetrieb ab, etwa wenn der Pegelstand über längere Zeit konstant bleibt, schlägt der Sensor Alarm. Der Benutzer kann dabei Schwellenwert und Warnzeitpunkt individuell festlegen, ebenso den Personenkreis, der gewarnt werden soll. Die Meldung erfolgt wahlweise per SMS, Push-Nachricht oder Telefonanruf. So kann der Betreiber frühzeitig reagieren und die Störung beseitigen.

Eine zweite große Belastung für Rigolen ist Starkregen, der in Zukunft häufiger niedergehen wird. Wenn dabei hohe Füllstände regelmäßig auftreten, ist präventives Handeln gefragt. Bei einem Füllstand von 70 Prozent besteht noch keine akute Gefahr, aber der Betreiber sollte beginnen, nach der Ursache zu suchen. Erreicht der Füllstand 90 Prozent, warnt der Sensor über die App sofort. So bleibt Zeit für Maßnahmen, um teure Schäden durch eine Überflutung zu vermeiden.

Die App wurde zusammen mit dem Technologiepartner SPEKTER entwickelt. Das IT-Unternehmen aus Herzogenaurach ist führend im Starkregen-Management und hat entsprechende Starkregen Frühalarmsysteme (FAS) und Risikokarten entwickelt. Durch die Zusammenarbeit mit REHAU können nun auch Planer, Behörden und Betreiber von Rigolen dieses Expertenwissen nutzen.

Weitere Informationen unter www.rehau.de/smartrigole

Die REHAU Gruppe ist ein Polymerspezialist mit einem Jahresumsatz von rund 3,3 Milliarden Euro. Ein unabhängiges und stabiles Unternehmen in Familienbesitz. Rund 20.000 Mitarbeiter sind weltweit für das Unternehmen an ca. 170 Standorten tätig. Europaweit arbeiten rund 12.000 Mitarbeiter für REHAU, davon alleine 8.000 in Deutschland. REHAU stellt Lösungen für die Bereiche Bau, Automotive und Industrie her. Seit über 70 Jahren arbeitet REHAU daran, Kunststoffprodukte noch leichter, komfortabler, sicherer und effizienter zu machen und beliefert mit innovativen Produkten Länder auf der ganzen Welt.

Pressekontakt

Proesler Kommunikation GmbH

Simone Langenstein
Karlstraße 2, 72072 Tübingen, DEUTSCHLAND
Tel.: +49 7071 234-16 / Fax: +49 7071 234-18 s.langenstein@proesler.com
REHAU AG + Co
Natalie Stan
Group Communications
Rheniumhaus, 95111 Rehau, DEUTSCHLAND
Tel: +49 6074 4090 286 / Mobil: +49 171 9780 466 natalie.stan@rehau.com
Weiteres Material zum Download

Dokument:  PM RAUSIKKO smartRigole_REHAU.docx