3sat

3sat
Toetet Fernsehen? - Ueber die Wirkung unseres Leitmediums
„delta“ – Das Denk-Magazin mit Gert Scobel
Donnerstag, 22. September 2005, 21.00 Uhr, live in 3sat

    Mainz (ots) - Untersuchungen zeigen, dass das Fernsehen derartig negative Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit hat, dass man mit gutem Recht behaupten kann: Fernsehen tötet. Dennoch ist Fernsehen inzwischen zum beherrschenden Leitmedium der Welt geworden und durchdringt nahezu jeden Lebensbereich. „delta“ untersucht am Donnerstag, 22. September, 21.00 Uhr, die virtuelle TV-Wirklichkeit und ihre Auswirkungen auf unser geistiges und körperliches Wohl.

    Informationen, Meinungen, Halbinformationen: Die Mehrheit der Bevölkerung bezieht inzwischen ihr Wissen aus dem Fernsehen, das unseren Alltag mehr prägt als jedes andere Medium. Die Folge, so behaupten Forscher zunehmend, sind Abhängigkeit, Depressionen, aggressives Verhalten, gestörtes Gefühlserleben, Probleme mit der eigenen Identität und in Beziehungen sowie Schwächung der Urteilskraft.

    Über das Thema „Tötet Fernsehen?“ diskutieren mit Gert Scobel:

Klaudia Wick (Fernsehkritikerin und ehemalige Chefredakteurin der „tageszeitung", Berlin) Prof. Christian Pfeiffer (Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, Hannover), Prof. Stefan Aufenanger (Medienpädagoge, Mainz)

    Redaktionshinweis: Fotos zu „delta“ erhalten Sie bei der ZDF- Bildbereitstellung unter http://bilderdienst.zdf.de oder unter der Hotlinenummer 06136 – 706100.

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Frank Herda (06131 - 706418) Mainz, 16. September 2005

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: