3sat

3sat-Programmplanung
Textergänzungen

    Mainz (ots) -    
    
    Achtung!! Bitte Textergänzung beachten!!                        
                                                      
    Freitag, 3. November 2000
    
         !!10.45         Welt im Umbruch          SF DRS
                    Ein Gespräch mit dem Sozialwissenschaftler
                    Bernhard von Mutius
                  (aus der SF DRS-Reihe "Sternstunde Philosophie")
    
    Begriffe wie Digitalisierung, Virtualisierung und Globalisierung
machen die Runde und deuten darauf hin, dass die Welt in einem
tiefgreifenden Wandel begriffen ist. Doch wohin die Entwicklung geht,
welche Gefahren sie in sich birgt und welche Chancen sie bietet, weiß
derzeit noch niemand genau zu sagen. Im Gespräch mit Klara Obermüller
und Bernard Senn geht der Sozialwissenschaftler Bernhard von Mutius
der Frage der Konsequenzen nach, die digitale Revolution und globale
Vernetzung auf unser Denken und Handeln, auf unsere Wertvorstellungen
und unser Menschenbild haben werden.
    
    (Diese Ergänzung gilt auch für die Nachtwiederholung am 08.11.,
1.45 Uhr)
    
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
VPS-Zeiten.
    
    
    Achtung!! Bitte Ergänzung des Gastes und Zeichenergänzung
beachten!!                          
                                                
    Donnerstag, 9. November 2000
        
         22.25         Bühler Begegnungen                                ARD/SWR/3sat
              !!      Peter Voß im Gespräch mit Prof. Dr. Peter Glotz
    
    (Diese Ergänzung gilt auch für die Nachtwiederholung um 2.20 Uhr)
    
    
         23.10    !!Pogrom          ORF
        
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
VPS-Zeiten.
    
        
    Achtung!! Bitte Textergänzungen beachten!!                
  
    Freitag 10. November 2000
    
    
    !!    10.45          Gefahr von rechts                                SF DRS
                    Gespräch mit dem Rassismus-Experten Jürg Frischknecht
            (aus der SF DRS Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")
    
    Seit Skinheads die 1. August-Feier auf dem Rütli störten, ist
Rechtsextremismus in der Schweiz wieder ein Thema. Dass es seit
Jahren Übergriffe auf Fremde und Anschläge auf Asylbewerber-Heime
gibt, dass die braune Szene sich im Internet tummelt und Neonazis
landauf und landab in stillen Landbeizen ihre Treffen veranstalten,
ließ sich endlich nicht mehr übersehen. Jetzt sind Maßnahmen gefragt,
aber auch Reflexion. Warum haben die Rechten Zulauf? Was gibt ihnen
Auftrieb? Wer hat ihnen den Boden bereitet? Und was ist dagegen zu
tun? Darüber ein Gespräch mit dem Publizisten Jürg Frischknecht, der
die rechtsradikale Szene in der Schweiz seit Jahren beobachtet.
    
    (Diese Ergänzung gilt auch für die Nachtwiederholung am 15.11.00,
2.40 Uhr)
    
    Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt.
    

         17.00          Visite                                          ARD/NDR
                    Das Gesundheitsmagazin
                      Moderation: Vera Cordes
                !!      Themen:
                      - Chronische Herzschwäche
                      - Pillen ohne Wirkstoff - wann und wem können
    Scheinpräparate wirklich helfen?
                      - Wohngemeinschaft für Alzheimer-Patienten
                      - "Ökotest" über die Wirksamkeit von Mitteln
                         gegen Halsschmerzen
    
    Chronische Herzschwäche - Jahr für Jahr heißt das für 300.000
Neuerkrankte: Luftnot, Wassereinlagerungen und abnehmende
Leistungsfähigkeit. Durch eine Schädigung des Herzens ist der Muskel
nicht mehr in der Lage, das Blut bedarfsgerecht durch den Organismus
zu pumpen. Die Folgen: Lebenswichtige Organe sind mit Sauerstoff
unterversorgt, Blut und Wasser lagern sich ab und führen zu
Stauungen. Für diese Vorgänge machen Wissenschaftler zunehmend Viren
oder Bakterien verantwortlich und damit erklärt sich der Einsatz von
Antibiotika. Wie wirksam ist diese Therapie tatsächlich? Wann sind
Betablocker sinnvoll? Für welche Patienten sind die neuen
Herzschrittmacher geeignet?
    
    Pillen ohne Wirkstoff - wann und wem können Scheinpräparate
wirklich helfen? Der sog. Placebo-Effekt steht immer wieder in
kritischer Diskussion. Doch unbestritten ist: In der modernen Medizin
lassen sich manche Therapieerfolge auch auf diesem Wege erzielen.
Welche Erklärung gibt es für diese wundersame Heilung? Wo liegen die
Grenzen und Risiken?
    
    Wohngemeinschaft für Alzheimer-Patienten - länger selbständig
bleiben und am bulant betreut werden. Diesem Ziel dient das neue
Wohnprojekt. Entsprechend ihren Fähigkeiten können die Betroffenen
ihren Alltag weitgehend eigenbestimmt bewältigen und somit vor einer
stationären Betreuung bewahrt werden. Visite informiert über den
neuesten Wissensstand in der Erkennung und Behandlung der
Gehirnerkrankung sowie über aktuelle Erkenntnisse zum Impfstoff gegen
Alzheimer.
    
    Rechtzeitig zur nasskalten Jahreszeit: die Zeitschrift "Ökotest"
über die Wirksamkeit von Mitteln gegen Halsschmerzen.
    
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
VPS-Zeiten.
    

ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: