NABU

NABU-Pressekonferenz zur Lobbyverflechtung im Agrarsektor

    Bonn (ots) Am 24. November letzten Jahres wurde die Rinderseuche
BSE erstmals bei einer in Deutschland geborenen Kuh festgestellt. Die
dadurch ausgelöste agrarpolitische Diskussion des zurückliegenden
Jahres wurde intensiv über die jahrzehntelangen Fehlentwicklungen in
der Landwirtschaft geführt. Selten wurde aber über die Verursacher
und Profiteure dieser Politik gesprochen.
    
    Ist es nur ein Zufall, dass insbesondere die Spitzen des deutschen
Bauernverbandes die Agrarwende vehement bekämpfen? Wie heißen die
Drahtzieher des Agrarsektors und wer sitzt in welchen Gremien? Das
Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung hat dies im Auftrag des
NABU untersucht. Ergänzt wird die von der Gregor-Louisoder-Stiftung
finanzierte Studie durch eine Datenbank, in der jeder Bürger über das
Internet nachschlagen kann, welcher Funktionär in welchen Gremien
sitzt.
    
    Der NABU lädt Sie zu einer Pressekonferenz ein, auf der wir Ihnen
die Studie zur Lobbyverflechtung im Agrarbereich vorstellen wollen.
    
    Termin        Dienstag, 20. November 2001, 11:00 Uhr
    Ort:          Berlin, Viehhauser im Presseclub, Schiffbauerdamm 40
    mit:          Gerd Billen, NABU-Bundesgeschäftsführer
                      Dr. Volkhard Wille, NABU-Agrarexperte
                      Claus Obermeier, Geschäftsführer
                      Gregor-Louisoder-Stiftung
    
    Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können.
    
    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Wiegers,
    NABU-Pressereferent
    
ots Originaltext: NABU
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
NABU-Pressestelle
0228-4036-141
mobil 0173-9306515

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: