Axel Springer SE

Ors0441: Statt Grübeln: Öfter einmal auf die innere Stimme hören!

Ein Audio

  • ors0441.mp2
    MP2 - 1,0 MB - 01:06
    Download

    Hamburg (ors) -
    
    - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar
unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors
    
    Jeder kennt sie, aber keiner kann sie so recht beschreiben: Die
innere Stimme. Manche nennen es Intuition, andere den sechsten Sinn
oder einfach eine Ahnung. Gemeint ist damit, dass wir in vielen
Situationen von Gefühlen oder Beweggründen geleitet werden, die
rational weder erklärbar noch erfassbar sind. Wir entscheiden, weil
uns dieser eine Weg gerade als der einzig richtige erscheint. Und in
vielen Fällen ist rein intuitives Handeln tatsächlich äußerst
hilfreich. Ulrike Hilgenberg, Redakteurin im Ressort Aktuelles beim
Journal für die Frau, erläutert in welchen Situationen die innere
Stimme wirkt.
    
    O-Ton (ors04411) Hilgenberg 21sec
    
    Wenn man ganz wenig Zeit hat, zum Beispiel in Notfällen, muss man
sehr schnell entscheiden. Und dann wirkt die Intuition sehr spontan.
Je mehr Zeit man hat, um so schwieriger wird das mit der Intuition.
Weil dann sich der Verstand einschaltet und sofort die innere Stimme
überlagert und dann kann es sein, dass die Intuition völlig ignoriert
wird, obwohl sie eigentlich da ist.
    
    Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die rechte Hirnhälfte
für intuitives Gespür zuständig ist, die linke hingegen für Logik und
Analyse. Wenn nun die Intuition jeder Logik widerspricht, ringt der
Verstand natürlich mit dem Gefühl. Und das ist gut so, denn die reine
Intuition kann einen auch in die Irre führen.
    
    O-Ton (ors04412) Hilgenberg 14sec
    
    Der Mensch besteht ja aus ganz vielen verschiedenen Gefühlen und
man muss dann irgendwann abwägen: passt das jetzt zur Situation, oder
ist das wirklich nötig dieser Intuition zu folgen? Also wenn es
völlig absurd ist oder so, dann muss man schon den Verstand
einschalten.
    
    Nun haben wir zwar alle eine innere Stimme, aber nicht jeder kann
auch damit umgehen. Ulrike Hilgenberg verrät ein paar Tipps, die
helfen das intuitive Denken zu fördern.    
    
    O-Ton (ors04413) Hilgenberg 26sec
    
    Zum Beispiel Brainstorming, nutzen alle Agenturen und kreative
Leute, die ständig neue Ideen brauchen. Man entspannt sich und sagt
alles, was einem in den Kopf kommt, ohne Bewertung. Einfach sagen was
einem in den Sinn kommt. Was auch sehr hilfreich ist, wenn man lange
Zeit über einer Sache gegrübelt hat, dann einfach erst mal alles
zuklappen und rausgehen, ein bisschen spazieren gehen, an was anderes
denken. Sich vor allem bewegen, ist sehr nützlich. Und dann fällt
einem schon die Lösung ein.  
    
    Mehr Informationen zum Thema "Innere Stimme" finden Sie in der
aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Journal für die Frau.
    
    ***************
         ACHTUNG REDAKTIONEN:
         Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf
Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich
dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst
Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im
Internet sind sie als Download (Ors0441, 48 kHz) verfügbar unter
http://www.presseportal.de.
        
              Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten
jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an
RadioMaster@newsaktuell.de.
          
    ors Originaltext: Journal für die Frau
    Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
        
    Rückfragen bitte an:
        
    Birgit Mertin
    Tel.: 040/347 - 26522

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: