Axel Springer SE

MA 2001/II zeigt positive Entwicklung für die Zeitschriften des Axel Springer Verlages

    Hamburg (ots) - Die neuen Reichweitenergebnisse der
Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AG:MA), die MA 2001/II, zeigen
einen positiven Trend für die Zeitschriften aus dem Axel Springer
Verlag in allen Segmenten:
    
    Frauentitel:
    
    Die Nummer 1 aller deutschen Frauenzeitschriften, BILD der FRAU,
behauptet ihre Marktführerschaft weiterhin auf hohem Niveau: Mit
ihrem vielseitigen serviceorientierten Konzept überzeugt BILD der
FRAU jede Woche 4,31 Millionen Frauen. Inklusive der männlichen
Leserschaft erreicht BILD der FRAU insgesamt 4,93 Millionen Leser.
ALLEGRA hält auch in dieser Media-Analyse das Reichweitenniveau und
kann ihre Positionierung gegenüber den Wettbewerbern bei den
Monatstiteln verbessern. Im Segment der 14-täglichen
Frauenzeitschriften ist der Trend uneinheitlich: Hier verliert
JOURNAL FÜR DIE FRAU nach sehr gutem Abschneiden im Vorjahr parallel
zum Marktführer nur leicht.  
    
    Programmtitel:
    
    FUNK UHR weist durch den erneuten Reichweitenzuwachs (plus 90 000
Leser) nun insgesamt 2,91 Millionen Leser aus. Zuwächse finden sich
vor allem bei den Frauen (plus 70.000) und in der Altersgruppe der
20- bis 49-Jährigen (plus 100 000). TVneu gewinnt insgesamt 70 000
Leser dazu, vor allem in der Zielgruppe der 14- bis 39-Jährigen und
bei Lesern mit einem durchschnittlichen Haushaltsnettoeinkommen von
DM 2500 + (plus 80 000). BILDWOCHE verzeichnet einen Zuwachs von
insgesamt 10 000 Lesern. HÖRZU verbessert die Leserstruktur bei der
zielgruppenrelevanten "Winning generation."
    
    Familientitel:
    
    Shootingstar in diesem Segment ist FAMILIE&CO mit einem Index bei
Frauen von 114 und einem Plus von 60 000 Leserinnen. In der
Gesamtreichweite gewinnt FAMILIE&CO 50 000 Leser dazu. Beim
Haushaltsnettoeinkommen ab DM 4000 + zeigt sich im Vergleich zur MA
2001/I ein Zuwachs von 50 000 Lesern.
    
    Männertitel:
    
    AUTO BILD und SPORT BILD bestätigen ihre Spitzenposition in ihrem
Segment: AUTO BILD bleibt mit 2,85 Millionen Lesern stabil und ist
mit großem Vorsprung größter Kauftitel im Segment. SPORT BILD kann
gegenüber den Wettbewerbern deutlich zulegen und gehört mit einem
Zuwachs von 260 000 männlichen Lesern zu den Gewinnern der MA
2001/II.
    
    Peter Kempf, Leiter Märkte Publikumszeitschriften: "Erste
Detailanalysen
    zeigen, dass wir mit diesen Ergebnissen ein hervorragendes Bild
auf dem
    Gesamtmarkt abgeben."
    
    Die kompletten Reichweitenergebnisse sind nachzulesen unter
www.mediapilot.de
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt: Birgit Mertin
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22
E-Mail: bmertin@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: