STIEBEL ELTRON

Markt und Branche werden sich neu formieren
STIEBEL ELTRON tritt in Bayers Gebäude-Netzwerk ein

München (ots) - Das Jahr 2011 wird nach Einschätzung des Heiz- und Haustechnikunternehmens STIEBEL ELTRON zum "Jahr der Entscheidung", ob die von der Politik beschlossene Energiewende gelingen wird. Dies betonte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Rudolf Sonnemann, bei einem Pressegespräch im Internationalen PresseClub München.

Nach der unumkehrbaren politischen Weichenstellung in Richtung Erneuerbare Energien müssten sich jetzt auch Markt und Branche auf die ambitionierten Ziele hin neu zusammenfinden und formieren. Die Holzmindener Unternehmensgruppe wird deshalb künftig Mitglied des Netzwerks EcoCommercial Building Program der Bayer MaterialScience AG. Diese internationale Plattform ausgewählter Unternehmen bietet energieeffiziente und wirtschaftliche Komplettlösungen für die Errichtung und die Sanierung von gewerblich-industriellen Gebäuden.

Karlheinz Reitze, STIEBEL ELTRON-Geschäftsführer Vertrieb und Marketing, führte anlässlich der Bekanntgabe dieser Zusammenarbeit aus, dass es sich hier um ein bedeutendes Novum in der Bauindustrie handele. Die angestrebte Energiewende erfordere ganzheitliche Lösungen - von der Energieversorgung und der Anlagetechnik für Wärmung, Belüftung und Kühlung bis hin zu neuen innovativen Dämm-Materialien. "Bei dieser Optimierung der Energieeffizienz", so Reitze, "muss aber auch die Verträglichkeit für die Stadt- und Naturumwelt beachtet werden." STIEBEL ELTRON fordert deshalb mehr Überzeugungsarbeit und Transparenz, damit die aufgekommene Verunsicherung bei privaten Investoren und Nutzern wie Hausbesitzern und Mietern nicht zu einer Gegenbewegung auswächst.

Das EcoCommercial Building Program von Bayer MaterialScience ist ein Bestandteil des Bayer Climate Program. Es bietet ein bislang einzigartiges Portfolio an Systemlösungen aus einer Hand für alle an Planung und Bau Beteiligten. STIEBEL ELTRON bekräftigte, dass dieses Programm einen Beitrag liefere, der die bisherigen Standards in Sachen Nachhaltigkeit deutlich übertreffe. Unter dieser Zielsetzung sei auch die Zusammenarbeit des Weltunternehmens Bayer mit STIEBEL ELTRON als dem Markt- und Technologieführer für Wärmepumpen zu sehen.

Das traditionsreiche Familienunternehmen, das in den vergangenen Jahren mit neuen Fertigungsstätten auf dem Sektor der Erneuerbaren Energien investiert hat, verspricht sich - auch international - durch den ökologischen Energieumbau ein erhebliches Markt- und Umsatzwachstum.

Pressekontakt:

Stiebel Eltron GmbH & Co.KG
Michael Birke
Leiter Presse und PR
Dr.-Stiebel-Str.
37603 Holzminden
Tel.: 05531 702-95684
Fax: 05531 702-95584
mobil: 0151 15120917
Mail: michael.birke@stiebel-eltron.de

Original-Content von: STIEBEL ELTRON, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STIEBEL ELTRON

Das könnte Sie auch interessieren: