Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Unternehmen
VW

    Osnabrück (ots) - Das Konzept geht auf

    Gute Nachrichten aus Peking. Seit dem Sommer verkauft der VW-Konzern nirgendwo mehr Autos als in dem Riesenreich im Fernen Osten. Die Wolfsburger haben es geschafft, ihre Erzeugnisse auch dort zu begehrten Fahrzeugen zu machen. Die Qualität stimmt, die Modelle werden seit Jahren mehr und mehr dem chinesischen Kundengeschmack angepasst. Dieses Konzept geht auf, schon seit fast 25 Jahren.

    Die Verkaufserfolge in China gleichen Einbußen in den angestammten Absatzmärkten aus. Sie sind ein wichtiges Standbein für den Weltkonzern, der Toyota als führenden Autobauer der Welt vom Thron stürzen möchte. Wenn Konzernchef Winterkorn und seine Truppe so weitermachen, wird ihnen dieses Vorhaben in den nächsten Jahren gelingen. Übrigens: Auch deutsche VW-Mitarbeiter haben etwas von dem Erfolg in China. Ihre Technik-Ideen sind gefragt, ihr Know-how wird auch vor Ort gebraucht. Der Erfolg in China stützt deutsche Jobs, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: