Das könnte Sie auch interessieren:

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von co2online gGmbH

17.10.2017 – 09:09

co2online gGmbH

Deutscher Kältepreis 2018: Bundesumweltministerium startet Wettbewerb für klimafreundliche Kältetechnik

Berlin (ots)

Die Kälte- und Klimaanlagen in Deutschland sorgen für so viele CO2-Emissionen wie rund 30 Prozent des Straßenverkehrs: 50 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr. Entsprechend groß ist das Sparpotenzial der mehr als 120 Millionen Anlagen. Um klimafreundliche Entwicklungen zu fördern, verleiht das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative den Deutschen Kältepreis 2018. Die Auszeichnung richtet sich an Unternehmen und Einzelpersonen, die innovative Lösungen für die Kältetechnik entwickeln und umsetzen.

"Der Deutsche Kältepreis sorgt für neue technische Maßstäbe und bringt die Entwicklung sparsamer und klimafreundlicher Kältetechnik voran", sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin von co2online (www.co2online.de). Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft organisiert den Wettbewerb bereits seit 2009 gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Kälte. Der Kältepreis ist mit 52.500 Euro dotiert und wird 2018 zum sechsten Mal vergeben. Bewerbungen sind bis zum 31. Januar 2018 unter www.klimaschutz.de/kaeltepreis einzureichen.

Klima schützen und Wirtschaft stärken - mit effizienter Kältetechnik

In Deutschland werden rund 16 Prozent der gesamten elektrischen Energie durch Kälte- und Klimaanlagen verbraucht. Von effizienter und sparsamer Kältetechnik profitieren neben Klima und Umwelt vor allem die Unternehmen selbst: Bis zu 35 Prozent Energieeinsparung und entsprechend weniger Kosten sind durch den Einsatz effizienter Komponenten und Systeme möglich. In einigen Betrieben konnten sogar bis zu 75 Prozent der Energie eingespart werden. Die Weiterentwicklung der Technologie zu fördern, damit das Klima zu schützen und gleichzeitig die Wirtschaft zu stärken, sind die Ziele des Deutschen Kältepreises.

Bewerbungen für den Kältepreis sind in drei Kategorien möglich:

   1. Kälte- oder klimatechnische Innovationen
   2. Energieeffiziente Kälte- und Klimaanlagen mit indirekter 
      Kühlung
   3. Intelligentes Monitoring von Kälte- und Klimaanlagen 

Das Bundesumweltministerium vergibt pro Kategorie 10.000, 5.000 und 2.500 Euro. Die Preisgelder sind wiederum in Klimaschutzprojekte zu investieren, sodass weitere Treibhausgasemissionen vermieden werden. Weitere Informationen zum Deutschen Kältepreis sind ab sofort unter http://www.klimaschutz.de/kaeltepreis zu finden. Die Gewinner gibt das Bundesumweltministerium im Mai 2018 auf den Berliner Energietagen bekannt.

Über co2online

Die gemeinnützige co2online GmbH (http://www.co2online.de) setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Seit 2003 helfen die Energie- und Kommunikationsexperten privaten Haushalten, ihren Strom- und Heizenergieverbrauch zu reduzieren. Mit onlinebasierten Informationskampagnen, interaktiven EnergiesparChecks und Praxistests motiviert co2online Verbraucher, mit aktivem Klimaschutz Geld zu sparen. Die Handlungsimpulse, die die Aktionen auslösen, tragen nachweislich zur CO2-Minderung bei. Unterstützt wird co2online dabei von der Europäischen Kommission, dem Bundesumweltministerium sowie einem Netzwerk mit Partnern aus Medien, Wissenschaft und Wirtschaft.

Pressekontakt:

Stefan Heimann
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstr. 9
10829 Berlin
Tel.: 030 / 780 96 65 - 26
Fax: 030 / 780 96 65 - 11
E-Mail: stefan.heimann@co2online.de
www.co2online.de/twitter
www.co2online.de/facebook

Original-Content von: co2online gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von co2online gGmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: co2online gGmbH