PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von RDA Internationaler Bustouristik Verband mehr verpassen.

03.09.2020 – 08:37

RDA Internationaler Bustouristik Verband

RDA fordert Abschreibungserleichterungen zur Vermeidung von Insolvenzen

RDA fordert Abschreibungserleichterungen zur Vermeidung von Insolvenzen
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Pressemitteilung

RDA fordert Abschreibungserleichterungen zur Vermeidung von Insolvenzen

Köln, 03.09.2020 - Um bilanzielle Überschuldungen und damit Insolvenzen wirksam zu verhindern, fordert der RDA für die Unternehmen der Bus- und Gruppentouristik Abschreibungserleichterungen in Form von Bewertungshilfen. Zusätzlich soll so dem geringeren Verschleiß der Anlagegüter durch Stillstand bzw. Unterauslastung Rechnung getragen werden.

Ziel der vom RDA vorgeschlagenen gesetzlichen Neuregelung ist die Wahlmöglichkeit für den Unternehmer, auf planmäßige oder außerplanmäßige Abschreibungen sowohl in der Steuer- als auch in der Handelsbilanz für die Wirtschaftsjahre, die vor dem 1. Januar 2021 enden und nach dem 31. Dezember 2019 beginnen, ganz oder teilweise verzichten zu können.

"Im Sinne des Strukturerhalts und des Erhalts von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in der Bus- und Gruppentouristik muss alles getan werden, um die Eigenkapitaldecke der Unternehmen zu schonen und Unterbilanzen zu verhindern. Gerade die hohen Abschreibungen für Reisebusse würden sonst in diesem Jahr in den allermeisten Fällen zu einer vermeidbaren bilanziellen Überschuldung führen. Abschreibungserleichterungen in Form von Bewertungshilfen belasten die öffentlichen Kassen nicht, schonen das Eigenkapital und könnten bilanzielle Überschuldungen der Unternehmen wirksam verhindern.

Wir danken der gbk Gütegemeinschaft Buskomfort e.V. für die gute Kooperation in dieser Fachfrage", so RDA Präsident Esser.

Über den RDA

Der RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V. mit Sitz in Köln wurde 1951 gegründet. Der Verband hat rund 3.000 direkte und korporative Mitglieder. Als führender internationaler Fachverband für die Bus- und Gruppentouristik in Europa engagiert sich der RDA für bessere Rahmenbedingungen der gesamten Branche.

Pressekontakt:

Clara Janning

RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V.

Barcelona-Allee 1

51103 Köln

Telefon: +49 (0)221 912772-0

Telefax: +49 (0)221 912772-27

presse@rda.de

RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V. - Barcelona-Allee 1 - 51103 Köln
USt.-Id. DE 122791792 - Vereinsregister 43 VR 10398 - AG Köln
Tel.: +49 221 912772-0 - Fax: +49 221 912772-27 - E-Mail: info@rda.de
Der Verband wird rechtsgeschäftlich vertreten durch den Präsidenten allein oder die beiden Vizepräsidenten gemeinsam.
Präsidium: Benedikt Esser, Präsident (Hürth) - Heinrich Marti, Vizepräsident (Kallnach) - Dr. Ulrich Basteck, Vizepräsident (Berlin)
Geschäftsführung: Benedikt Esser
Verantwortlicher i. S. d. § 55 Abs. 2 RStV ist Benedikt Esser, Präsident.