Deutscher Philologenverband

Deutschlands innovativste Lehrerinnen und Lehrer

    Berlin (ots) - Eine bessere öffentliche Wertschätzung von Bildung und der Arbeit der Lehrkräfte ist ein Anliegen aller in Bildungseinrichtungen tätigen Menschen. Dem dient "Unterricht innovativ", der einzige Wettbewerb in Deutschland, der ideenreiche und engagierte Lehrerteams auszeichnet. Am 25. November 2005 findet in Berlin die diesjährige Preisverleihung statt. Wir laden Sie dazu ein, bei der Veranstaltung "Deutschlands innovativste Lehrer" persönlich kennen zu lernen.

    Initiatoren des Wettbewerbs sind der Deutsche Philologenverband (DPhV), die Stiftung Industrieforschung und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Sie zeichnen Unterrichtsvorhaben aus, bei denen Lehrer erfolgreich, innovativ und im Team fächerübergreifend unterrichten und zusammenarbeiten.

    Die Preisverleihung findet statt     am 25. November 2005 von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr     im Haus der Deutschen Wirtschaft     Breite Straße 29, 10 178 Berlin.

    Welches Lehrerteam den ersten, zweiten oder dritten Preis bekommt, und welche Projekte mit einem Sonderpreis ausgezeichnet werden, geben die Initiatoren erst bei der Preisverleihung bekannt. Die diesjährigen Preisträger kommen aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Berlin und Nordrhein-Westfalen. Informationen zu den nominierten Projekten können vorab bei der Pressestelle des DPhV angefordert werden oder können im Internet unter www.unterricht-innovativ.de/pressemappe eingesehen werden.

    Die Festrede hält Randolf Rodenstock, Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft. Auf der Preisverleihung haben Sie gleichzeitig die Möglichkeit, die Lehrerteams persönlich und ihre Projekte kennen zu lernen.

    Wir würden uns freuen, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Bitte nehmen Sie diesen Termin auch in Ihre Terminvorschau auf.

Pressekontakt: Eva Hertzfeldt, Pressesprecherin, Tel.030/40 81 67 89, Fax 030/4 081 67 88, Handy: 0172/3 05 08 67, E-Mail: presse@dphv.de

Original-Content von: Deutscher Philologenverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Philologenverband

Das könnte Sie auch interessieren: