Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Noch mehr Sünden. Kommentar von Jens Dirksen

    Essen (ots) - Das Sündenregister der Religionen wird immer länger: Jetzt haben Islamisten unter Androhung von Repressalien dafür gesorgt, dass alle 14 Radiosender in Mogadischu keine Musik mehr senden.

    Die Rebellengruppe Hezb al-Islam hatte Musik als "Sünde" verurteilt und ein Ultimatum verhängt. Und weil in Somalia kein Staat mehr die Betroffenen vor derlei ideologischen Auswüchsen schützt, ist es nur zu verständlich, wenn sich die örtlichen Journalisten über "den offiziellen Zusammenbruch der unabhängigen Medien" und eine "grobe Verletzung" der Meinungsfreiheit beklagen. Die Islamisten versichern hingegen, die Verbannung von Musik aus den Radioprogrammen sei der beste Weg, das "Böse zu eliminieren".

    Wer glaubt, die allein selig machende Wahrheit für sich gepachtet zu haben, scheint allzu leicht in der Gefahr zu stehen, Dinge zu behaupten, die dem nüchternen Menschenverstand wie blühender Unsinn vorkommen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: