Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Rentengarantie rächt sich. Kommentar von Daniel Freudenreich

    Essen (ots) - Auch wenn es noch keine abschließenden Zahlen gibt, zeichnet sich schon jetzt ganz deutlich ab: Die Rentner werden sich darauf einstellen müssen, dass sie 2010 keine höheren Altersbezüge bekommen. Sollten die Bruttolöhne wie angenommen sinken, wird im kommenden Jahr erstmals die Rentengarantie greifen. Der Rentenversicherung drohen so zusätzliche Milliardenausgaben. Damit würde sich teuer rächen, dass die Große Koalition im Wahlkampfsommer an den Grundlagen der Rentenversicherung gedreht hat. So gilt das Prinzip "Sinken die Löhne, dann sinken auch die Renten" nicht mehr. Freilich ist es für jeden Einzelnen bitter, wenn er finanzielle Einbußen hat. Freilich knappst ein Gutteil der Ruheständler an einer ohnehin schon kleinen Altersversorgung. Freilich haben die Rentner auch in den vergangenen Jahren bereits mehrere Nullrunden erlebt. Fakt ist aber auch: Die Mehrkosten durch die Rentengarantie tragen am Ende die Beitrags- und Steuerzahler. Mit Blick auf die Generationengerechtigkeit täte die neue Koalition gut daran, sich von der Rentengarantie zu verabschieden.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: