Das könnte Sie auch interessieren:

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.

09.11.2015 – 15:03

Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.

Neues Ausbildungsvideo des BVRS: Handwerk mit Köpfchen

Neues Ausbildungsvideo des BVRS: Handwerk mit Köpfchen
  • Bild-Infos
  • Download

Bonn (ots)

Der Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS) hat ein neues Azubivideo veröffentlicht. Der kurze Film stellt den Ausbildungsberuf des Rollladen- und Sonnenschutzmechatronikers vor und zeigt augenzwinkernd wie R+S-Mechatroniker Rechenregeln in ihrem Job anwenden. Für alle, die genau wissen wollen, was eine Ausbildung zum R+S-Mechatroniker beinhaltet, hat der BVRS das Video und weitere Infos auf www.rs-mechatroniker.de/kurzinfo zusammengestellt.

Jede Einbausituation von Markisen und Rollläden ist anders. Deshalb lernen die angehenden R+S-Mechatroniker die Arbeitsabläufe den individuellen Bedürfnissen anzupassen. Dazu untersuchen sie zunächst die Verhältnisse vor Ort, ermitteln dann den Materialbedarf und fertigen anschließend Skizzen, Pläne und Zeichnungen an. Erst wenn alle Vorgaben gut umgesetzt sind, kommen Werkzeuge und Maschinen zum Einsatz. Die Auszubildenden schneiden z. B. Rollladenpanzer in der Betriebswerkstatt zu, montieren sie vor und statten sie mit einem Elektromotor aus - ohne den sie später nicht an die Haustechnik angeschlossen werden können. Mit dem fertigen Produkt geht's dann zum Kunden. Bei der Montage ist körperlicher Einsatz und elektrotechnisches Know-how gefragt. Die Azubis lernen den Umgang mit modernen Steuerungstechniken wie BUS oder Funk - und werden zu Experten für das smarte Zuhause.

Auf die künftigen R+S-Mechatroniker, Jungen wie Mädchen, warten abwechslungsreiche Aufgaben, die Eigeninitiative, Kreativität und Verantwortung fördern. Nach drei Jahren legen sie die Gesellenprüfung ab. Wer gerne Führungspositionen übernehmen möchte, geht anschließend zur Meisterschule. Mit dem Meisterbrief ist auch der Zugang zu einem Hochschulstudium möglich.

Pressekontakt:

KOOB Agentur für Public Relations GmbH (GPRA)
Solinger Str. 13
45481 Mülheim a.d. Ruhr

Tel. +49 208 4696-0
Fax +49 208 4696-185
Mail bvrs@koob-pr.com

Original-Content von: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung