Stiftung Deutsche Sporthilfe

Ball des Sports 2018: Spitzensport live im Ballsaal

Beim "Ball des Sports" der Deutschen Sporthilfe am 3. Februar 2018 erlebten die Gäste um Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière Spitzensport live im Ballsaal: Olympiasiegerin Britta Heidemann focht ihr letztes Gefecht auf der Planche und Turn-Weltmeisterin Pauline Schäfer präsentierte ihre WM-Kür am Schwebebalken. Leichtathletikstars ...

Frankfurt am Main / Wiesbaden (ots) - Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann focht letztes Gefecht auf der Planche / Weltmeisterkür von Pauline Schäfer auf dem Schwebebalken im Ballsaal / Leichtathletik-Showprogramm mit Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler / Live-Act Revolverheld

Beim "Ball des Sports" der Deutschen Sporthilfe am 3. Februar 2018 erlebten die Gäste um Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière Spitzensport live im Ballsaal: Olympiasiegerin Britta Heidemann focht ihr letztes Gefecht auf der Planche und Turn-Weltmeisterin Pauline Schäfer präsentierte ihre WM-Kür am Schwebebalken. Leichtathletikstars rund um Speerwurfolympiasieger Thomas Röhler demonstrierten auf der eigens im Ballsaal verlegten Laufbahn zwischen den Gästen ihr Können und stimmten damit emotional auf die Leichtathletik-Europameisterschaft in Berlin ein.

Hochkarätige Gäste, eine nagelneue Location und weltmeisterlicher Glanz im sportlichen Show-Programm - und das alles zu Gunsten der Athletenförderung: Zum 48. Mal hatte die Deutsche Sporthilfe zum "Ball des Sports" geladen, in diesem Jahr als "Housewarming Gala" für das neu gebaute RheinMain CongressCenter (RMCC) in Wiesbaden. Bei Europas erfolgreichster Benefizveranstaltung im Sport begrüßte die Stiftung rund 1500 Gäste aus Sport, Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien. Musikalischer Topact war die Hamburger Rockband "Revolverheld".

Am Ball-Abend beteiligten sich rund 200 Unternehmen als Sponsoren und Partner beim Gala-Programm und bei der wertvollen Tombola mit Preisen im Wert von rund 500.000 Euro. Spitzenpreis war ein Mercedes-Benz GLE 500 e 4MATIC. Die fünf Nationalen Förderer Mercedes-Benz, Deutsche Lufthansa, Deutsche Bank, Deutsche Telekom und Deutsche Post luden die Gäste nach dem Show-Programm in ihre Lounge ein. 75 Fahrzeuge von Mercedes-Benz standen als exklusiver Fahrservice für die Ballgäste bereit und sorgten für die stilvolle Ankunft am roten Teppich.

Hinweis an die Video-Redaktionen:

Unter https://www.sportvideo.de finden Sie Bewegtbild-Material zur rechte- und kostenfreien redaktionellen Verwendung. Wir bieten u.a.:

- Sendefertig geschnittenen Newsbeitrag 
- Interview Dr. Thomas de Maizière 
- Snippets und exklusive Bilder aus dem Ballsaal 
- allgemeine Schnittbilder 
- Footage: Eröffnungstanz, Sportprogramm 
- O-Ton-Paket zu den Olympischen Winterspielen 
- O-Ton-Paket zur Doping-Entscheidung des CAS 
- MAZ zum Rücktritt Britta Heidemann sowie O-Ton-Paket mit Reaktionen 

Das Material darf ohne Einschränkungen verwendet werden. Quelle: Deutsche Sporthilfe.

Bei weiteren Fragen zum Bewegtbild-Angebot wenden Sie sich bitte direkt an Timon Saatmann: 0176/31361539 // ts@teamon.de

"Nationale Förderer" der Deutschen Sporthilfe sind Deutsche Lufthansa, Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom und Deutsche Post. Sie unterstützen die Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportlerinnen und Sportler und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

Pressekontakt:

Kontakt:
Stiftung Deutsche Sporthilfe
Markus Respondek
Otto Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel: 069/67803 - 515
Fax: 069/67803 - 599
E-Mail: Markus.Respondek@Sporthilfe.de
Internet: www.sporthilfe.de

Original-Content von: Stiftung Deutsche Sporthilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung Deutsche Sporthilfe

Das könnte Sie auch interessieren: