SoVD Sozialverband Deutschland

Arbeitsmarktzahlen: SoVD fordert spürbare Maßnahmen gegen die dramatische Arbeitslosigkeit schwerbehinderter Menschen

Berlin (ots) - Zu den heute veröffentlichten Arbeitslosenzahlen erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer:

Die aktuellen Arbeitsmarktzahlen zeigen eine dramatische Zunahme der Arbeitslosigkeit schwerbehinderter Menschen. Mit einem Anstieg um mehr als 189.000 im Vergleich zum Vormonat haben die Zahlen einen neuen Höchststand erreicht und beängstigende Dimensionen angenommen. Damit wird deutlich, dass schwerbehinderte Menschen überproportional von Arbeitslosigkeit betroffen und vom Aufschwung abgekoppelt sind. Um dieser besonderen Benachteiligung entgegenzuwirken, muss die Bundesregierung mit einem durchgreifenden Maßnahmenpaket reagieren.

Der SoVD fordert schärfere Sanktionen gegen Arbeitgeber, die ihrer Beschäftigungspflicht gegenüber schwerbehinderten Menschen nicht nachkommen. Zudem muss ein flächendeckendes betriebliches Eingliederungsmanagement entwickelt werden, um insbesondere ältere Arbeitnehmer mit Behinderungen vor dem Verlust ihres Arbeitsplatzes zu schützen. Junge Menschen mit Behinderungen müssen verstärkt betrieblich ausgebildet werden.

V.i.S.d.P.: Benedikt Dederichs

Pressekontakt:

Kontakt:
Benedikt Dederichs
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Original-Content von: SoVD Sozialverband Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SoVD Sozialverband Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: