Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit mehr verpassen.

01.04.2020 – 10:24

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

#JetztMutMachen: Digitale Eventreihe zu den weltweiten Auswirkungen des Corona-Virus

Berlin (ots)

Unter dem Motto #JetztMutMachen veranstaltet die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit eine digitale Eventreihe mit ihren weltweit tätigen Projektleitern. Die Auslandsexperten erläutern die Folgen des Corona-Virus für die Menschen vor Ort und diskutieren über die Strategien der Regierungen in ihren Ländern. Die Gespräche werden live auf den Social-Media-Kanälen der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit übertragen.

"Das Corona-Virus stellt die Menschheit vor die größte Herausforderung seit Jahrzehnten. Weltweit reagieren Politik, Wirtschaft und Gesellschaft unterschiedlich auf die Krise. Unsere Auslandsexperten geben dem Zuschauer durch persönliche Eindrücke, fachliche Einschätzungen und interessante Hintergrundinformationen ein Stimmungsbild aus den unterschiedlichen Ländern, von Mexiko über Bulgarien bis Südkorea", sagt Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué, Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Ort: Facebook und YouTube-Kanal der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Termine

Mittwoch, 1. April:Istanbul & Tegucigalpa (Honduras)

11:00: Dr. Ronald Meinardus, Regionalbürleiter in der Türkei

16:00: Elisabeth Maigler, Projektleiterin Zentralamerika (Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama)

Donnerstag 2. April: Bangkok

10:00: Moritz Kleine-Brockhoff, Regionalbüroleiter Südost- und Ostasien

Freitag, 3. April: Buenos Aires

17:00: Lars-Andre Richter, Projektleiter Region La Plata (Argentinien, Brasilien und Paraguay)

Montag, 6. April: Hanoi

10:00: Andreas Stoffers, Büroleiter Vietnam

Dienstag, 7. April: Tbilisi

10:00: Peter-Andreas Bochmann, Südkaukasus (Georgien, Aserbaidschan, Armenien)

Mittwoch, 8. April: Manila

10:00: Wolfgang Heinze, Projektleiter Philippinen

Donnerstag, 9. April: Moskau

10:00: Julius Freytag-Loringhoven, Projektleiter Russland und Zentralasien

Dienstag, 14. April: Johannesburg & Neu Delhi

10:00: Jules Maaten, Regionalbüroleiter Subsahara-Afrika

15:00: Frank Hoffmann, Regionalbüroleiter Südasien

Mittwoch, 15 April: Sarajewo & Mexico City

10:00: Adnan Huzic, Mitarbeiter im Projektbüro Westbalkan

16:00: Siegfried Herzog, Regionalbüroleiter Lateinamerika

Donnerstag, 16. April: Jerusalem

15:00: Ulrich Wacker, Projektleiter Israel und Palästinensische Gebiete

Freitag, 17. April: Seoul

Christian Taaks, Projektleiter Nord- und Südkorea

Über #JetztMutMachen

Weltweit zeigen Menschen, dass sie in der Krise zusammenhalten und sich um den anderen kümmern. Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit nutzt die nächsten Tage und Wochen, um Mut zu machen, Denkanstöße zu liefern und Diskussionen anzuregen. Die Friedrich-Naumann-Stiftung gibt der Freiheit eine Stimme, weil Freiheit ohne Zusammenhalt keine ist.

Zur Kampagnenseite: https://www.freiheit.org/focus/jetztmutmachen

Pressekontakt:

Anders Mertzlufft
Pressesprecher
Leiter des Fachbereichs Kommunikation

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Reinhardtstraße 12
10117 Berlin
Phone: +49(0)30.28 87 78 59
Fax: +49(0)30.28 87 78 49

anders.mertzlufft@freiheit.org
www.freiheit.org

Original-Content von: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Weitere Storys: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit