Vodafone GmbH

Vodafone Deutschland steigert Kundenzahl um 540.000 auf 28,3 Millionen

Das Kundenwachstum im Mobilfunk hält weltweit an. Der größte internationale Mobilfunker Vodafone zählt inzwischen 171 Millionen Menschen mit Handys zu seinen Kunden. Davon entfallen 28,3 Mio. auf Vodafone Deutschland. Vodafone ist damit mit großem Abstand der größte Mobilfunknetzbetreiber. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Vodafone D2 GmbH"
Das Kundenwachstum im Mobilfunk hält weltweit an. Der größte internationale Mobilfunker Vodafone zählt inzwischen 171 Millionen Menschen mit Handys zu seinen Kunden. Davon entfallen 28,3 Mio. auf Vodafone Deutschland. Vodafone ist damit mit großem Abstand der größte Mobilfunknetzbetreiber. Die... mehr

    Düsseldorf (ots) -

    - Querverweis: Grafik wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ogs abrufbar -

    Das Wachstum im Mobilfunkgeschäft von Vodafone hält an. Vodafone Deutschland hat im zurückliegenden Quartal Juli bis September 2005 die Kundenzahl um 540.000 auf jetzt 28,3 Mio. gesteigert. Seit Jahresanfang 2005 beträgt das Kundenplus 1,3 Millionen. Davon nutzen 815.000 Kunden bereits UMTS. Umsatz und Gewinn konnten ebenfalls gesteigert werden.

    Vodafone Deutschland hat ein erfolgreiches erstes Halbjahr hinter sich. Im laufenden Geschäftsjahr 2005/06 konnte im Zeitraum April bis September der Umsatz mit Mobilfunkleistungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um drei Prozent auf 4,1 Mrd. Euro gesteigert werden. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen  (EBITDA) stieg auf 2,0 Mrd. Euro. Die EBITDA-Marge liegt mit 46,4 Prozent weiterhin auf hohem Niveau. Wachstumstreiber sind weiterhin die wachsende Kundenzahl und die zunehmende Datennutzung, insbesondere der Datenverkehr über UMTS. 815.000 UMTS-Kunden zählt Vodafone Deutschland, darunter 665.000 Handykunden und 150.000  Mobile Connect Cards für den Laptop. Erfolgreich sind insbesondere die UMTS Dienste wie E-Mail, Mobile TV und Mobile Music. Dadurch ist der Umsatzanteil von Datendiensten stark gestiegen. Inklusive SMS ist der Datenumsatz auf 19,5 Prozent gestiegen. Ohne Messaging-Dienste wie SMS und MMS liegt der Daten-Umsatzanteil bei 4,3 Prozent im zurückliegenden Quartal, im Vorjahresquartal waren es 2,6 Prozent. In absoluten Zahlen ist der Umsatz mit reinen Datendiensten in den sechs Monaten April bis September von 100 auf 170 Mio. Euro gestiegen. Im Herbstquartal wurden über das Vodafone Netz in Deutschland 6,4 Mrd. Minuten telefoniert, ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde (Monats-ARPU im Quartalsschnitt) lag zuletzt bei 24,4 Euro.

    "Das Kundenwachstum bei Vodafone Deutschland hält an. Weitere Wachstumstreiber für unser Geschäft sind vorrangig UMTS und Mobilfunk statt Festnetz. Unsere klare Fokussierung auf günstige Angebote wie die Minutenpakete, attraktive UMTS-Dienste und die Zuhause-Produktfamilie zahlt sich aus", kommentiert Friedrich Joussen, Vorsitzender der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland.

    Die wichtigsten Kennzahlen für die Vodafone Group: In den 27 Netzen weltweit mit Vodafone Beteiligung gibt es inzwischen 171 Mio. Kunden (nach Anteilen berechnet) und telefonierten 50 Mrd. Minuten im letzten Quartal Monaten. In der gesamten Vodafone Gruppe nutzen inzwischen 4,9 Millionen Kunden UMTS. Der Mobilfunk-Umsatz der Vodafone Group stieg um sechs Prozent auf 17,7 Mrd. Pfund im ersten Halbjahr. Das Ergebnis (EBITDA) legte um mehr als drei Prozent auf 6,7 Mrd. Pfund zu.

Journalistenfragen beantwortet: Vodafone D2 GmbH Unternehmenskommunikation und Politik Am Seestern 1 40547 Duesseldorf Telefon: 02 11 / 5 33-21 39 Telefax: 02 11 / 5 33-21 54 E-Mail: presse@vodafone.com Internet: www.vodafone.de

Original-Content von: Vodafone GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Vodafone GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: