Alle Storys
Folgen
Keine Story von Vodafone GmbH mehr verpassen.

Vodafone GmbH

Mit Lichtgeschwindigkeit ins Internet: Breisgau-Hochschwarzwald wird Vodafones nächste Glasfaser-Region

Mit Lichtgeschwindigkeit ins Internet: Breisgau-Hochschwarzwald wird Vodafones nächste Glasfaser-Region
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

  • Gigabit-schnelles Internet für rund 10.000 Haushalte und Unternehmen
  • Vorvermarktung startet ab sofort

Düsseldorf/Breisgau-Hochschwarzwald, 16. Juni 2021: Alle reden über die Digitalisierung Deutschlands – mit ultraschnellen Internetanschlüssen. Der Zweckverband Breitband Breisgau-Hochschwarzwald und Vodafone Deutschland handeln jetzt und wollen in den kommenden Jahren ein hochmodernes Glasfaser-Netz für die Bürgerinnen und Bürger der Region bauen und betreiben. Das gaben Verbandsvorsitzende Landrätin Dorothea Störr-Ritter und Rolf-Peter Scharfe von Vodafone Deutschland auf einem gemeinsamen Pressetermin in Freiburg im Breisgau bekannt. Rund 190 Millionen Euro sollen in die Netzinfrastruktur investiert werden, die nach Fertigstellung 10.000 unterversorgte Haushalte und Unternehmen mit Gigabit-Anschlüssen versorgt. Der Zweckverband Breitband Breisgau-Hochschwarzwald finanziert und baut das Glasfasernetz. Bei Erfüllung der Fördervoraussetzungen werden rund die Hälfte der Investitionssumme vom Bund und weitere 40 Prozent vom Land Baden-Württemberg als Fördermittelgeber erstattet. Es verbleibt ein kommunaler Eigenanteil von mindestens 10%. Vodafone pachtet und betreibt die Infrastruktur, vermarktet die Festnetz-Anschlüsse und stellt die Dienste zur Verfügung. Jetzt beginnt die Glasfaser-Vermarktung, die bis zum 17. September läuft. In dieser Zeit können Anwohner im geplanten Ausbaugebiet die Gigabit-Anschlüsse zu attraktiven Konditionen buchen. Informationen über das Ausbaugebiet und die Tarife stellt Vodafone unter folgendem Link zur Verfügung: http://www.vodafone.de/glasfaserpower.

Verbandsvorsitzende des Zweckverbands Breitband Breisgau-Hochschwarzwald Landrätin Dorothea Störr-Ritter: „Mit dem Ausbau der Ortsnetze in den ersten 11 Mitgliedsgemeinden wird dabei, die Investitionssumme betreffend, eines der größten kommunalen Glasfaserinfrastrukturprojekt Baden-Württembergs begonnen“, kommentiert die Verbandsvorsitzende Frau Landrätin Störr-Ritter die Entwicklungen des Breitbandausbaus im Ausbaugebiet des Zweckverbands Breitband. „Die Entwicklungen auf dem Weg zum schnellen Internet schreiten weiter voran. An die bisher erreichten Meilensteine knüpfen wir nahtlos an und bringen die Projekte bei den Mit-gliedsgemeinden zur Umsetzung. Lassen Sie uns dieses Gemeinschaftsprojekt zusammen weiter in die Realisierung bringen.“

Rolf-Peter Scharfe, Leiter Glasfaserkooperationen bei Vodafone Deutschland: „Die Mitglieder des Zweckverbands Breitband Breisgau-Hochschwarzwald schreiben Zukunft. Denn sie gehen jetzt gemeinsam ins Gigabit-Zeitalter und sind damit Vorzeigemodell für viele weitere Regionen Deutschlands. Gemeinsam wollen wir hier 10.000 Haushalte vom digitalen Standstreifen auf die Überholspur bringen. Möglich macht das eine weitsichtige Politik, die heute schon die Weichen für die digitale Zukunft stellt. Mit dem hochmodernen Glasfaser-Netz wird die Grundlage geschaffen, dass Leben und Arbeiten im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald auch im digitalen Zeitalter sehr gut vereinbar sind.“

Vodafone setzt auf Transparenz und Informationsaustausch

Um die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald über den geplanten Glasfaser-Ausbau bestmöglich zu informieren, setzt Vodafone auf gleich mehrere Maßnahmen. Haushalte, die im Ausbaugebiet liegen, erhalten in den nächsten Tagen persönliche Infoschreiben per Post. Persönliche Beratungsgespräche können Interessenten unter Einhaltung der Corona-Infektionsschutzmaßnahmen in einem eigens dafür eingerichteten Glasfaser-Büro führen. Darüber hinaus sind vor Ort mehrere Info-Veranstaltungen geplant. Die Termine veröffentlicht Vodafone ebenfalls unter http://www.vodafone.de/glasfaserpower.

Glasfaser ist DSL deutlich überlegen

Anschlüsse über VDSL bietet Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 100 Megabit pro Sekunde. Entscheidend ist hier auch die Länge der Kupfer-Leitung. Im schlechtesten Fall kommen so nur wenige hundert Kilobit beim Kunden an. Ein gigabit-schneller Glasfaser-Anschluss bietet um ein Vielfaches höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Diese Leistungsunterschiede machen sich insbesondere bei der Übertragung großer Datenmengen bemerkbar. Hinzu kommt: Glasfaser ist im Vergleich zu Kupfer weit weniger anfällig gegen äußere Störfaktoren und garantiert eine deutlich zuverlässigere Übertragungsqualität bis in den Gigabit-Bereich hinein.

Gigabit für Millionen Haushalte in Deutschland

Vodafone hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2022 rund zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-schnellem Internet zu versorgen – und setzt dafür auf einen Technologie-Mix aus Kabel und Glasfaser. Mit einem Investitionsprogramm, das nicht nur das gesamte Kabel-Glasfasernetz im derzeitigen Verbreitungsgebiet des Düsseldorfer Kommunikationskonzerns aufrüstet, sondern auch mit zusätzlichen Projekten den Glasfaserausbau dort vorantreibt, wo er am Nötigsten ist: auf dem Land, für die Bürger und für die Wirtschaft.

Details zum Glasfaserausbau und Tarif-Angebot veröffentlicht Vodafone auf seiner Internetseite:

http://www.vodafone.de/glasfaserpower.

Vodafone Deutschland | Wer wir sind

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne. Jeder zweite Deutsche ist ein Vodafone-Kunde – ob er surft, telefoniert oder fernsieht; ob er Büro, Bauernhof oder Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzt. Die Vodafone-Netze verbinden Deutschland: Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Sie helfen auch dabei, entscheidende Sektoren wie Bildung und Gesundheitswesen gerade in Zeiten von COVID-19 am Laufen zu halten.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungspartner der deutschen Wirtschaft zählt Vodafone Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne zu seinen Kunden. Vodafone ist die #1 im deutschen Mobilfunk: Kein anderes Unternehmen in Deutschland vernetzt über sein Mobilfunknetz mehr Menschen und Maschinen. Kein anderes deutsches Unternehmen bietet im Festnetz mehr Gigabit-Anschlüsse an als die Düsseldorfer. Und kein anderer Konzern hat mehr Fernseh-Kunden im Land.

Mit über 30 Millionen Mobilfunk-, fast 11 Millionen Breitband-, mehr als 13 Millionen TV-Kunden und zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit seinen rund 16.000 Mitarbeitern einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro.

Als Gigabit-Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran: Heute erreicht Vodafone in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz über 24 Millionen Haushalte, davon mehr als 22 Millionen mit Gigabit-Geschwindigkeit. Bis 2022 wird Vodafone zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Anschlüssen versorgen. Mit seinem 4G-Netz erreicht Vodafone mehr als 98% aller Haushalte in Deutschland. Vodafones Maschinennetz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf fast 97% der deutschen Fläche. Seit Mitte 2019 betreibt Vodafone auch das erste 5G-Netz in Deutschland und erreicht damit über 20 Millionen Menschen. Bis Ende 2021 wird Vodafone 5G für 30 Millionen Menschen ausbauen.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30% am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk-Kunden, mehr als 28 Millionen Festnetz-Kunden, über 22 Millionen TV-Kunden und verbindet mehr als 123 Millionen Geräte mit dem Internet der Dinge.

Vodafone vernetzt Menschen und Maschinen weltweit. Und schafft damit eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Dafür arbeitet Vodafone daran, sein Geschäft nachhaltig zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 klimaneutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Um diese zu erreichen, nutzt Vodafone zu 100% Grünstrom, elektrifiziert seine Fahrzeugflotte, setzt auf eine grüne Lieferkette und stellt sicher, dass seine Netztechnik vollständig wiederverwendet, weiterverkauft oder recycelt wird. Darüber hinaus hilft Vodafone mit smarten IoT-Technologien anderen Unternehmen dabei, ihren C02-Fußabdruck zu minimieren.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT’s bis hin zu Diversitäts-Schulungen für Führungskräfte. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

Medienkontakt
Vodafone Kommunikation
+49 211 533-5500 medien@vodafone.com
Weitere Storys: Vodafone GmbH
Weitere Storys: Vodafone GmbH