Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von BP Europa SE

01.08.2003 – 13:41

BP Europa SE

BP erfolgreich in erster deutscher Gasauktion

    Bochum (ots)

Die Deutsche BP bestätigte heute die erfolgreiche Teilnahme an der ersten deutschen Versteigerung von Gas, die Ruhrgas am Mittwoch dieser Woche im Onlineverfahren durchgeführt hat.

    "Der erhaltene Zuschlag bei der Versteigerung unterstreicht das anhaltende Engagement der BP für eine aktive Rolle im deutschen Gasmarkt", erklärte der Vorstandsvorsitzende der deutschen BP, Wilhelm Bonse-Geuking, "und hält damit ihre Zusage von letztem Jahr ein, als sie ihre Ruhrgas-Anteile an E.ON verkaufte." Bonse-Geuking weiter: "Unsere erfolgreiche Teilnahme an der ersten Auktion dieser Art ist einerseits für BP und ihre Aktionäre wirtschaftlich attraktiv und eröffnet andererseits den Kunden eine größere Auswahl an Gasanbietern."

    "Dieses Gas-Freigabeprogramm ist ein bedeutender Schritt hin zu einer weiteren Liberalisierung des Gasmarktes in Deutschland", sagte Dieter Krapp, Geschäftsführer des Gasgeschäftes der BP in Deutschland. "Wir sind daran interessiert, dass die deutschen Kunden künftig von einer noch transparenteren, für mehr Bieter zugänglicheren Gasauktion profitieren, weil daraus mehr Wettbewerb in Deutschland entsteht."

    BP ist ein führender Anbieter in den beiden wettbewerbsintensivsten Gasmärkten der Welt, den USA und Großbritannien, und ist darüber hinaus der größte Neueinsteiger im spanischen Gasmarkt.

    Hintergrundinfo:

    Die Ministererlaubnis zum Kauf der Ruhrgas durch E.ON sah die Auflage vor, dass Ruhrgas eine Menge von 200 Mrd. KWh (18 Mrd. cbm) ihrer Langzeitverträge in einer Serie von sechs jährlichen Auktionen verkaufen muss. Die Versteigerung in dieser Woche war die erste der Serie mit jeweils 33,33 Mrd. KWh (3 Mrd. cbm) über drei Jahre verteilt, angefangen vom 1. Oktober 2003. Dieses Gas soll im Ruhrgassystem ab Emden verfügbar gemacht werden. Die maximale Menge, die von einem Unternehmen pro Versteigerung erworben werden darf, ist 11,11 Mrd. KWh, dies entspricht 0,33 Mrd. cbm in drei Jahren.

ots Originaltext: Deutsche BP Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Deutsche BP AG/ Bereich Presse und Publikationen
Rückfragen bei: Ulrich Winkler
Tel.: (0234) 315-2981
Fax:  (0234) 315-2319
www.bpdeutschland.de

Original-Content von: BP Europa SE, übermittelt durch news aktuell