Viscom AG

Viscom AG strebt Erstnotiz im Mai an

    Hannover (ots) - Hannover Messe Halle 17, Stand B76 Börsenpläne konkretisiert - Transaktionsvolumen bei 40 bis 60 Millionen Euro - 80 Prozent der Mittel fließen ins Unternehmen.

    Die Viscom AG, Hannover, Hersteller von automatischen Inspektionssystemen für die Elektronikindustrie, konkretisiert ihre Börsenpläne: Die Erstnotierung im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse soll noch im Mai 2006 stattfinden. "Wir streben ein Transaktionsvolumen von 40 bis 60 Millionen Euro an", sagt Vorstand Dr. Martin Heuser. Der überwiegende Teil der Mittel soll unmittelbar dem Unternehmen zukommen. "Rund 80 Prozent der Aktien, die wir anbieten, werden aus einer Kapitalerhöhung kommen", so Vorstand Volker Pape. Der Emissionserlös soll vor allem in die internationale Expansion - vorrangig in Asien und Amerika - sowie in die Entwicklung und Vermarktung neuer Technologien wie z. B. Automatische Computertomographie investiert werden.

    Die Viscom AG hat 2005 einen Rekordumsatz von 50,5 Mio. Euro erzielt. Dies entspricht einer Steigerung von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr (43,1 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg noch stärker als der Umsatz - um 31 Prozent auf 11,5 Mio. Euro (Vorjahr: 8,8 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss verbesserte sich um 58% auf 7,5 Mio. Euro (Vj. 4,7 Mio. Euro). Im laufenden Geschäftsjahr soll der Umsatz nochmals steigen, die EBIT-Marge von mehr als 20% dabei gehalten werden. 2005 erzielte Viscom 69 Prozent des Umsatzes in Europa, 16 Prozent in Amerika und 15 Prozent in Asien.

    Zum 31.12.2005 beschäftigte Viscom 266 Mitarbeiter (Vj. 229).

    Als Lead Manager und Sole Book Runner für das IPO wurde die Frankfurter Investmentbank equinet Securities AG beauftragt. Dem Konsortium gehören außerdem als Co-Lead Manager die NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale und als Selling Agent die comdirect Bank AG an. Weitere Details zur Platzierung werden nach Sachstand veröffentlicht.

    Über Viscom:

    Viscom ist ein global agierender Hersteller von automatischen Inspektionssystemen für die Elektronikindustrie, das auf eine mehr als 20-jährige erfolgreiche Unternehmensentwicklung mit einem stetigen Wachstum zurückblickt. Produziert wird ausschließlich am Standort Hannover. Vertriebs- und Servicestützpunkte gibt es derzeit in Nordamerika und Asien.

    Das Unternehmen ist europäischer Marktführer für automatische Inspektionssysteme für die Elektronikproduktion. Auch weltweit ist Viscom in der Spitzengruppe der Anbieter von Inspektionssystemen. Viscom fertigt automatische optische und röntgentechnische Prüfsysteme, sowohl in Serienfertigung als auch in Sonderausführungen für einzelne Kunden.

    Medienkontakt:     equinet Communications AG     Volker Siegert/Dr. Nicolette Strauss     Tel.: 069 58997-305 oder -307     E-Mail: volker.siegert@equinet-ag.de,     susanne.strauss@equinet-ag.de

    Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapiere der Viscom AG außerhalb Deutschlands findet nicht statt und ist auch nicht vorgesehen. Ein mögliches Angebot in Deutschland würde ausschließlich auf der Grundlage eines noch zu veröffentlichenden und bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zu hinterlegenden Wertpapierprospekts erfolgen. Ein solcher Wertpapierprospekt würde zu einem noch zu bestimmenden Zeitpunkt bei der Viscom AG, der Zulassungsstelle der Frankfurter Wertpapierbörse und dem Bankenkonsortium zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.

    Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika ("USA"), Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

    Diese Veröffentlichung stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere, einschließlich der Aktien der Viscom AG im Rahmen eines möglichen Angebots, dürfen in den USA oder an oder auf Rechnung bzw. zugunsten von US-Personen (wie in Regulation S des U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) nur nach vorheriger Registrierung nach den Vorschriften des Securities Act oder aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Weder die Viscom AG noch eventuell veräußernde Aktionäre beabsichtigen, ein mögliches Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA durchzuführen.

    Besuchen Sie uns auch auf der Hannover Messe 2006 in Halle 17 auf     Stand B76.

Pressekontakt:

Martina Engelhardt Leiterin Marketing/Marketing Manager

Viscom AG - Carl-Buderus-Str. 9-15 - D-30455 Hannover Phone: +49/511/94996-531 - Fax: +49/511/94996-900 email: me@viscom.de - <http://www.viscom.de/>

Original-Content von: Viscom AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Viscom AG

Das könnte Sie auch interessieren: