DEVK Versicherungen

Altersvorsorge schlägt Ferienhaus - was die Deutschen mit 100.000 Euro machen würden

    Köln (ots) - Jeder zweite Deutsche würde einen Geldgewinn von 100.000 Euro am liebsten in seine private Altersvorsorge investieren. Die Sicherung der eigenen Rente ist damit das wichtigste Wunschinvestitionsziel der Bundesbürger. Am zweithäufigsten wird der Immobilienerwerb genannt (47 Prozent), gefolgt vom Kauf eines neuen Autos (40 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt eine bundesweite, repräsentative Befragung unter 1.022 Deutschen über 18 Jahren im Auftrag der DEVK.

    Die größte Sorge der Bundesbürger ist es, im Alter arm oder pflegebedürftig zu werden. Jeder zweite Befragte fürchtet sich davor. Dementsprechend ziehen Deutsche langfristige Investitionen in Altersvorsorge oder Immobilien dem schnellen Konsum klar vor. So würden nur rund  36 Prozent der Befragten einen Teil ihrer 100.000 Euro für Reisen aufwenden. 16 Prozent hätten die Absicht, neue Möbel anzuschaffen und zehn Prozent würden den unverhofften Geldsegen zum Kauf von Kleidung verwenden.

Befragte verzichten eher aufs Auto als auf ausreichende Altersvorsorge

    Bemerkenswert: Selbst des Deutschen liebstes Kind - das Auto - hat angesichts des hohen Sicherheitsbedürfnisses in der Altersabsicherung das Nachsehen. So können sich zwar vier von zehn Befragten überhaupt nicht vorstellen auf ihr Auto zu verzichten. Dennoch: fast 60 Prozent, halten eine ausreichende Altersvorsorge für unentbehrlich. Zustimmung kommt dabei vor allem von Befragten aus Ein- und Zwei-Personenhaushalten  (64 beziehungsweise 62 Prozent).

Mit der Privatrente sicher fürs Alter vorsorgen

    Die DEVK-Privatrente ist ein lukratives und vor allem renditestarkes Produkt für die private Altersvorsorge: So beträgt die Gesamtverzinsung inklusive Schlussüberschussanteil und der garantierten Beteiligung an den Bewertungsreserven - abhängig von der Vertragskonstellation - bis zu 5,2 Prozent.

    Zugleich bietet die Rentenversicherung ein hohes Maß an Flexibilität: So können die Beiträge in der Ansparphase laufend oder einmalig eingezahlt werden. Gleichzeitig ist die Rentenversicherung bei Beginn der Auszahlungsphase äußerst variabel. Dort gibt es die Option zwischen einer lebenslangen Rente oder einer einmaligen Auszahlung.

Das Pressefoto finden Sie unter: http://www.devk.de/newspresse/pressemitteilungen.jsp

Kontakt:
DEVK Versicherungen, Jörg Droste, Riehler Straße 190, 50735 Köln,
Tel. 0221 757-1802, E-Mail: joerg.droste@devk.de


Original-Content von: DEVK Versicherungen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEVK Versicherungen

Das könnte Sie auch interessieren: