Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Sky Deutschland

28.08.2011 – 16:32

Sky Deutschland

Haug wehrt sich gegen Teamorder-Vorwurf: "Würden so was nie machen"

München (ots)

Die Stimmen zum Großen Preis von Belgien bei Sky.

Norbert Haug (Motorsportchef Mercedes) über die Spekulationen, Nico Rosberg habe die Ansage erhalten, Michael Schumacher vorbeizulassen: "Wer uns das zutraut, dem ist nicht zu helfen. Wer uns kennt, weiß, dass wir so was nie machen würden. Wer so denken will, soll so denken. Wir machen's nicht."

Michael Schumacher (Mercedes GP)...

...über seine Aufholjagd von Rang 24 auf fünf: "Ich habe sehr viel Spaß gehabt. Ich hatte viele Möglichkeiten, mich in Szene zu setzen. Ich konnte das Feld vor mir jagen. Aus der negativen Situation von gestern, wo wir letzter waren, war das dann das Positive."

...über sein Überholmanöver gegen Teamkollege Nico Rosberg kurz vor Rennende: "Ich bin mir sicher, dass er in dem Moment voll auf dem Gas war. Fakt ist, ich war auf weichen Reifen, deshalb viel schneller und hab das dann nutzen können."

Sebastian Vettel (Red Bull Racing) über seinen Sieg: "Wir haben uns schon den Kopf zerbrochen nach dem verhängnisvollen Verlauf mit den Reifen im Qualifying. Gut haben wir uns nicht gefühlt. Wir haben sogar drüber nachgedacht, aus der Boxengasse zu starten, haben aber dann ein großes Risiko genommen. Das hat sich gelohnt. Die Geschwindigkeit war gut im Rennen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Das war mehr Management als gewöhnlich, aber das Auto lief brillant."

Nico Rosberg (Mercedes GP) über seine zwischenzeitliche Führung: "Es war sehr schön, zu führen. Kein Mensch vor dir, Stau von Red Bulls hinter mir. Das war echt schön. Am Ende musste ich dann ein bisschen Sprit sparen. Ich musste die ganze Zeit am Limit fahren, musste sehr viel Sprit benutzen. Es war halt ungünstig, dass Michael dann von hinten mit den besseren Reifen kam. Da konnte ich meinen Platz nicht halten."

Lewis Hamilton (McLaren), immer noch sichtlich schockiert, über seinen heftigen Unfall: "Ich war vorne. Das war eine normale Rennsituation, wie ich das empfunden habe. Und auf einmal war das Rennen vorbei."

Formel-1-Experte Nico Hülkenberg über die Kollision zwischen Lewis Hamilton und Kamui Kobayashi: "Eine ganz blöde, dumme Szene. Ich kann richtig mit Lewis mitfühlen. Es sind verschiedene Autos mit verschiedenen Einlenkpunkten. Das ist ein blöder Umstand. Von Schuldzuweisung will ich hier nicht sprechen."

Christian Horner (Teamchef Red Bull Racing) über den Doppelsieg seines Teams: "Ein phänomenales Rennen. Wir waren sehr vorsichtig mit den Reifen, die Fahrer haben das fantastisch gemacht. Gute Strategie, gutes Teamwork. Das war eines unserer dominantesten Rennen überhaupt. Ein super Formel-1-Rennen mit viel Action. Leider ist Lewis Hamilton so früh raus."

Martin Whitmarsh (Teamchef McLaren) über das Rennen: "Für Jenson war es das Rennen des Tages. Er hat den Frontflügel verloren, war dann auf der 19 und ist noch nach vorne gefahren. Er hat die Gegner wirklich gejagt. Er hätte heute sogar um Platz eins Fahren können. Daraus versuchen wir Honig zu saugen für die Zukunft. Enttäuschend, dass Lewis ausgeschieden ist, aber so ist das Renngeschäft. Ich glaube nicht, dass es sein Fehler war. Aber es ist passiert, wir müssen nach vorne schauen."

Pressekontakt:

O-Ton-Service Sky
Tel.: 089/99633-7177

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland
Weitere Meldungen: Sky Deutschland