Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Statistisches Bundesamt

10.11.2006 – 07:55

Statistisches Bundesamt

Rohstahlproduktion im Oktober 2006 bei 4,24 Millionen Tonnen

    Wiesbaden (ots)

Die deutschen Hüttenwerke haben im Oktober 2006 2,65 Millionen Tonnen Roheisen und 4,24 Millionen Tonnen Rohstahl hergestellt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, produzierten sie damit 2,4% mehr Roheisen und 4,1% mehr Rohstahl als im Oktober 2005. Die monatliche Rohstahlproduktion übertraf im Oktober 2006 zudem den bisherigen Höchstwert seit der Wiedervereinigung, der im März 2001 erreicht worden war. Gegenüber September 2006 nahm die Produktion bei Roheisen um 2,7% und bei Rohstahl um 5,5% zu, kalender- und saisonbereinigt (Berliner Verfahren 4.1 - BV 4.1) ergab sich bei der Rohstahlproduktion im Vergleich zum Vormonat ein Anstieg um 4,9%.

    In den ersten zehn Monaten des Jahres 2006 wurden 25,40 Millionen Tonnen Roheisen und 39,45 Millionen Tonnen Rohstahl hergestellt. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ist die Roheisenproduktion damit um 5,2% und die Erzeugung von Rohstahl um 5,5% gestiegen.

    Im früheren Bundesgebiet lag die Erzeugung von Rohstahl im Oktober 2006 bei 3,63 Millionen Tonnen und damit gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 4,5% höher. Gegenüber September 2006 nahm sie um 7,2% zu, kalender- und saisonbereinigt waren es 5,6% mehr. In den Monaten Januar bis Oktober 2006 stieg die Rohstahlproduktion gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 4,6% auf 33,67 Millionen Tonnen.

    In den neuen Ländern und Berlin-Ost war die Rohstahlerzeugung im Oktober 2006 mit 0,61 Millionen Tonnen um 1,7% höher als im gleichen Vorjahresmonat. Gegenüber September 2006 nahm die Rohstahlproduktion um 3,4% ab, kalender- und saisonbereinigt ergab sich ein Rückgang um 5,6%. In den ersten zehn Monaten des Jahres 2006 wurde im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum mit 5,78 Millionen Tonnen 11,0% mehr Rohstahl erzeugt.


                        Herstellung von Roheisen, Rohstahl und
                            warmgewalzten Stahlerzeugnissen*)


                                                                      Änderung gegenüber
                              Septem-      Oktober         Septem-         Oktober
                                ber            2006              ber                 2005
                                2006                                2005
                                Millionen Tonnen                            %


                                            Deutschland


Roheisen                  2,58          2,65              + 12,7            + 2,4
Rohstahl                  4,02          4,24              + 10,9            + 4,1
Warmgewalzte
Stahlerzeugnisse    3,50                -                + 7,9                  -


                                    Früheres Bundesgebiet


Rohstahl                  3,38          3,63              + 10,2            + 4,5
Warmgewalzte
Stahlerzeugnisse    2,92                -                + 8,6                  -


                                 Neue Länder und Berlin-Ost


Rohstahl                  0,63          0,61              + 15,1            + 1,7
Warmgewalzte
Stahlerzeugnisse    0,57                -                + 4,6                  -

    *) Für September 2006 endgültige Ergebnisse, für Oktober 2006 vorläufige Ergebnisse.

Weitere Auskünfte gibt: Zweigstelle Bonn, Roman Hartmann, Telefon: (01888) 644-8505, E-Mail: eisen-stahl@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt
Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt