Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Statistisches Bundesamt mehr verpassen.

24.10.2006 – 07:55

Statistisches Bundesamt

Rund 154 100 Euro an Drittmitteln je Universitätsprofessur 2004

    Wiesbaden (ots)

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes nahmen die deutschen Hochschulen im Jahr 2004 von privaten und öffentlichen Einrichtungen 3,47 Milliarden Euro an Drittmitteln ein. Das entspricht einer Steigerung um knapp ein Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Durchschnitt nahmen Professorinnen und Professoren 93 200 Euro an Drittmitteln ein. Die Höhe der eingeworbenen Drittmittel ist je nach Hochschulart, Fächergruppe sowie Lehr- und Forschungsbereich sehr unterschiedlich. So lagen die Drittmitteleinnahmen an den Universitäten bei rund 154 100 Euro je Professur (+ 1,5% zum Vorjahr). Bei den Fachhochschulen betrugen sie hingegen nur 12 200 Euro (- 2,5 % zum Vorjahr).

    Wie bereits in den Vorjahren waren beim Einwerben von Drittmitteln die Universitätsprofessorinnen und -professoren der Fächergruppe Humanmedizin/Gesundheitswissenschaften sowie der ingenieurwissenschaftlichen Lehr- und Forschungsbereiche am erfolgreichsten. Im Jahr 2004 lagen die Drittmittel je Professur im Bereich der Humanmedizin/Gesundheitswissenschaften mit Einnahmen von rund 296 100 Euro (+ 0,3% zum Vorjahr) an erster Stelle. An zweiter Stelle folgten die Professorinnen und Professoren im Bereich der Ingenieurwissenschaften mit Einnahmen in Höhe von circa 285 200 Euro (+ 4,5% zum Vorjahr). In der Fächergruppe Mathematik/Naturwissenschaften konnten je Professur rund 152 200 Euro (+ 5,2% zum Vorjahr) eingeworben werden. Vergleichsweise geringere Drittmitteleinnahmen in Höhe von rund 42 000 Euro (- 4,3% zum Vorjahr) verbuchten die Sprach- und Kulturwissenschaften sowie die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, bei denen die durchschnittlichen Drittmitteleinnahmen bei circa 52 000 Euro (+ 1,5%) lagen.

    Die höchsten Drittmitteleinnahmen je Professur unter den Universitäten (ohne medizinische Einrichtungen) erzielten die Universität Stuttgart (398 400 Euro), die Technische Hochschule Aachen (373 900 Euro) und die Universität Karlsruhe (339 400 Euro). Drittmittelstärkste Universität der neuen Länder war die Technische Universität Bergakademie Freiberg mit 217 000 Euro je Professur.

    Ausführliches Tabellenmaterial der Fachserie "Monetäre Hochschulstatistische Kennzahlen" erhalten Sie kostenlos als Download im Statistik Shop des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de/shop (Fachserie 11 Reihe 4.3.2).


                 Monetäre hochschulstatistische Kennzahlen 2004


                                                      Lfd. Grund-            Drittmittel
              Hochschulart                      mittel je                  je
              Fächergruppe                  Studierende/-n 1) Professor/-in 2)
                                                    1 000 Euro                 1 000 Euro


                                          Hochschularten


Hochschulen insgesamt                            7,4                        93,2
darunter:
Universitäten (ohne Medizini-
  sche Einrichtungen)                            7,0                      129,9
Medizinische Einrichtungen                 27,9                      296,1
Universitäten (einschl. Medizi-
  nischer Einrichtungen)                        8,4                      154,1
Kunsthochschulen                                 12,8                         6,5
Fachhochschulen                                    4,3                        12,2


                            Fächergruppen (nur Universitäten)


Sprach- und Kulturwissenschaften          2,9                        42,0
Sport                                                      3,5                        82,9
Rechts-, Wirtschafts- und Sozial-
wissenschaften                                      2,2                        52,0
Mathematik, Naturwissenschaften            6,8                      152,2
Humanmedizin/Gesundheitswissen-
schaften (einschl. Zentraler
Einrichtungen der Hochschul-
kliniken)                                            27,9                      296,1
Veterinärmedizin                                  13,0                        88,1
Agrar-, Forst- und Ernährungs-
wissenschaften                                    10,1                      145,9
Ingenieurwissenschaften                         7,4                      285,2
Kunst, Kunstwissenschaft                        3,1                        25,0
Zusammen                                                 5,9                      142,5
Zentrale Einrichtungen                          2,5                        13,0
Insgesamt                                                8,4                      154,1

    1) Laufende Ausgaben abzüglich Drittmittel und Verwaltungseinnahmen. 2) Ohne drittmittelfinanzierte Professoren.


         Universitäten (ohne Med. Einrichtungen) mit den höchsten
                                    Drittmitteleinnahmen


                                                      Dritt-          Drittmittel je
        Hochschule                              mittel          Professor/-in 1)
                                                    insgesamt
                                                        2004              2003            2004
                                                  1 000 Euro  1 000 Euro    1 000 Euro


TH Aachen                                        133 852         353,2            373,9
TU Münchent                                    102 558         326,0            299,0
U Stuttgart                                    100 008         428,3            398,4
TU Dresden                                        83 981         175,3            200,9
U Karlsruhe                                      83 159         309,1            339,4
U Bremen                                          73 836         207,6            262,8
TU Berlin                                         70 457         223,0            207,2
TU Darmstadt                                    59 952         202,0            208,2
U München                                         56 534         109,4            111,5
U Erlangen-Nürnberg                         55 621         143,6            159,4
FU Berlin                                         54 834         129,1            127,2
U Bochum                                          51 588         139,1            136,1
U Hannover                                        50 485         175,2            154,9
TU Braunschweig                                50 129         191,3            227,9
U Bonn                                              48 666         121,3            127,1

    1) Ohne drittmittelfinanzierte Professoren.

Weitere Auskünfte gibt: Wolfgang Göbel, Telefon: (0611) 75-4148 E-Mail: bildungsausgaben@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt
Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Statistisches Bundesamt
Weitere Storys: Statistisches Bundesamt