Statistisches Bundesamt

Mehr als 63 Millionen Fahrräder in deutschen Haushalten

    Wiesbaden (ots) - Zu Beginn des Jahres 2005 standen 63,3 Millionen Fahrräder in den deutschen Haushalten. Das waren 2,5 Millionen mehr als fünf Jahre zuvor. 2005 kamen im Durchschnitt 178 Fahrräder auf 100 Haushalte. Diese Ergebnisse der Laufenden Wirtschaftsrechnungen (ohne Haushalte von Selbstständigen und Landwirten) teilt das Statistische Bundesamt zum Europäischen Tag des Fahrrads am 3. Juni 2006 mit.

    Die Ausstattung der einzelnen Haushalte mit Fahrrädern ist unterschiedlich: Während in zwei von zehn Haushalten Anfang 2005 keine Fahrräder vorhanden waren, besaßen acht von zehn Haushalten durchschnittlich zwei Fahrräder. In jedem vierten Haushalt standen den Bewohnern sogar drei und mehr Fahrräder zur Verfügung.

    Besonders gut ausgestattet waren Haushalte mit Kindern: Mehr als 96% dieser Haushalte besaßen Fahrräder. Mit zunehmender Zahl der Kinder wächst auch der Ausstattungsgrad. Anfang 2005 verfügten in Deutschland 98% der Paare mit drei und mehr Kindern über Fahrräder. Bei diesem Haushaltstyp kamen durchschnittlich rund 476 Fahrräder auf 100 Haushalte.

Weitere Auskünfte gibt: Zweigstelle Bonn, Auskunftsdienst Wirtschaftsrechnungen und Zeitbudgets, Telefon: (01888) 644-8880, E-Mail: viiid-info@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: