Statistisches Bundesamt

StBA: Aktuell zur IAA
Kraftfahrzeughandel und Neuzulassungen rückläufig, Ausfuhren von Kfz gestiegen

Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, setzte der Kraftfahrzeughandel in Deutschland im ersten Halbjahr 2001 2,0 % weniger um als im ersten Halbjahr 2000.

  Auch im Jahr 2000 waren die Umsatzwerte des Kraftfahrzeughandels um 4,4 % unter denen des Vorjahres geblieben, nachdem von 1995 bis 1999 Umsatzsteigerungen verbucht wurden (1998: + 5,4 %, 1999: + 0,6%; jeweils gegenüber dem Vorjahr).  Der Großhandel mit Kraftfahrzeugen - also der Verkauf von Fahrzeugen an gewerbliche Abnehmer - ging im ersten Halbjahr 2001 um 6,0 % gegenüber Januar bis Juni 2000 zurück. Im Einzelhandel mit Kraftfahrzeugen - er umfasst den Verkauf von Fahrzeugen an private Abnehmer - wurde 0,3 % weniger abgesetzt als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

  Im ersten Halbjahr 2001 wurden in Deutschland mit 2,1 Mill. Kraftfahrzeugen 80 000 oder 3,7 % weniger neu zugelassen als im ersten Halbjahr des Vorjahres. Damit setzte sich der Rückgang an Neuzulassungen fort; auch im Jahr 2000 waren - erstmals seit mehreren Jahren - weniger Neuzulassungen registriert worden (- 10,5 % im Vergleich zu 1999). Der Bestand an Kraftfahrzeugen ist aber gestiegen. Am 1.7.2001 gab es in Deutschland 53,2 Mill. Kraftfahrzeuge (+ 3,6 % gegenüber dem 1.7.2000).

  Nach Deutschland wurden im ersten Halbjahr 2001 1,14 Mill. Kraftfahrzeuge im Wert von 30,5 Mrd. DM (+ 6,3 %) importiert. Ausgeführt wurden 2,4 Mill. Kraftfahrzeuge; die Ausfuhrwerte stiegen um 13,0 % auf 85,0 Mrd. DM.

Weitere Auskünfte erteilen: Binnenhandelsstatistik: Wulf Dietrich, Telefon: (0611) 75-2430, E-Mail: wulf-rainer.dietrich@statistik-bund.de,

Verkehrsstatistik: Raimund Götz, Telefon (0611) 75-2424, E-Mail: raimund.goetz@statistik-bund.de

Außenhandelsstatistik: Siegried Köpper, Telefon: (0611) 75-2466, E-Mail: siegfried.koepper@statistik-bund.de


ots-Originaltext: Statistisches Bundesamt

Rückfragen bitte an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: