Statistisches Bundesamt

Im Jahr 2005 deponierte Siedlungsabfälle halbiert

    Wiesbaden (ots) - WIESBADEN ¬Ė Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden in Deutschland im Jahr 2005 rund 45,7 Millionen Tonnen Abf√§lle auf 1¬†948 Deponien abgelagert. Im Jahr 2004 war die deponierte Abfallmenge mit 56,7 Millionen Tonnen noch 11 Millionen Tonnen h√∂her gewesen. Der R√ľckgang um 19% kann unter anderem auf die seit Juni 2005 geltende Anforderung der Abfallablagerungsverordnung zur√ľckgef√ľhrt werden, nach der keine biologisch abbaubaren Siedlungsabf√§lle mehr unbehandelt deponiert werden d√ľrfen. Im Jahr 2005 wurden 3,9 Millionen Tonnen Siedlungsabf√§lle deponiert, was einem R√ľckgang um 54% zum Vorjahr entspricht.

    Auch bei den abgelagerten Abf√§llen aus der Abfallbehandlung, den sogenannten Sekund√§rabf√§llen, war im Jahr 2005 eine √ľberdurchschnittliche Abnahme (¬Ė 26%) auf 8,2 Millionen Tonnen gegen√ľber dem Vorjahr zu verzeichnen. Eine weitere Ursache f√ľr den R√ľckgang der Abfallablagerung insgesamt l√§sst sich vermutlich auf die schleppende Baukonjunktur im Jahr 2005 zur√ľckf√ľhren. Zumindest ging auch die Menge der deponierten Bau¬Ė und Abbruchabf√§lle, der gr√∂√üten Stofffraktion, um 9% auf 23,2 Millionen Tonnen zur√ľck.

    Im Gegenzug f√ľhrte die geringere Ablagerungsquote zu einem Anstieg der behandelten Abfallmengen in mechanisch¬Ėbiologischen und thermischen Abfallbehandlungsanlagen auf 2,5 beziehungsweise 19,5 Millionen Tonnen (+ 64% beziehungsweise + 6%). Ebenso kann der Anstieg der Mitverbrennung in Feuerungsanlagen auf 11,1 Millionen Tonnen (+ 17%) auf das Ablagerungsverbot zur√ľckgef√ľhrt werden.

    23% der 45,7 Millionen Tonnen Abf√§lle im Jahr 2005 kamen aus der eigenen Produktion von Unternehmen und wurden auf betriebseigenen Deponien entsorgt. Die √ľbrigen Abf√§lle (77%) wurden von Dritten angeliefert, wobei diese vorwiegend (76%) aus dem Inland stammten; nur 1% wurde aus dem Ausland angeliefert.

    Detaillierte Ergebnisse der Erhebung √ľber die Abfallentsorgung und weitere Themenfelder der Abfallstatistik enth√§lt die Fachserie 19, Reihe 1 "Umwelt ¬Ė Abfallentsorgung 2005", die im Publikationsservice des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/publikationen zum kostenlosen Download bereitsteht.

Weitere Ausk√ľnfte gibt: Zweigstelle Bonn, Barbara Firmenich, Telefon: (01888) 644¬Ė8817, E¬ĖMail: umwelt@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt
R√ľckfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: