ARD Radio & TV

ARD, ZDF und KirchMedia sichern die Ausstrahlung der Fußball-WM bis zum Ende der Spiele

    Köln/Mainz (ots) - ARD, ZDF und KirchMedia haben sich auf eine Übernahme ihres Vertrags für Senderechte an der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 durch die KirchMedia WM AG im schweizerischen Zug geeinigt. Die Einigung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters.

    Der stellvertretende ARD-Vorsitzende Peter Voß: "Das Wichtigste: Es bleibt dabei, daß die herausragenden WM-Spiele bis zum Finale live bei ARD und ZDF zu sehen sind. Und wir gehen keine neuen Risiken ein. Der gültige Vertrag wird nicht eingeschränkt. Deshalb können wir dem Vertragsübergang jetzt zustimmen."

    ZDF-Intendant Markus Schächter: "Im Interesse der Zuschauer haben wir alles getan, damit die Zuschauer bei ARD und ZDF alle vereinbarten Spiele sehen können. Nichts anderes haben wir ihnen zugesagt."

    Geschäftsführer KirchMedia Hans-Joachim Ziems: "Wir freuen uns, dass wir auf Grundlage des von uns erstmals Anfang April unterbreiteten Vorschlags zu einer Verständigung mit ARD und ZDF gelangt sind, die unabhängig von der Insolvenz der KirchMedia eine Übertragung der WM bei unseren Vertragspartnern sicherstellt."

ots Originaltext: ARD Radio & TV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
ARD-Pressestelle, Gudrun Hindersin, Tel. 0221/220-1867
ZDF-Kommunikation, Philipp Baum, Tel. 06131/702110

Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: