Forum Moderne Landwirtschaft

ErlebnisBauernhof 2006 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin eröffnet - Bundesminister Horst Seehofer spricht von Zuversicht und Aufbruchstimmung

    Berlin (ots) - Normalerweise empfehle man 80-Jährigen ja ein Herztonikum, so Gerd Sonnleitner über das runde Jubiläum der Internationalen Grünen Woche, "aber das Herz dieser Landwirtschaftsmesse pocht jung und vital wie eh und je."  Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), betonte im Rahmen seiner Begrüßungsansprache, dass den Verbrauchern auf dem ErlebnisBauernhof "die ganze Nahrungskette" präsentiert werde.

    "Wir wollen und müssen die Lebensmittelkette leben, d.h. wir müssen dafür sorgen, dass sie auch in der Stadt verständlich und glaubwürdig ankommt", so Sonnleitner. Diese Verantwortung müsse von Land- und Ernährungswirtschaft als eine der größten Branchen des Landes ernst genommen werden. Besonders dankte Sonnleitner der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) für die organisatorische Leistung, den ErlebnisBauernhof mit fast 60 ausstellenden Partnern auf rund 4.000 Quadratmetern Hoffläche auf die Beine zu stellen. Eröffnet wurde der ErlebnisBauernhof heute um 11.30 Uhr beim gemeinsamen Neujahrsempfang der deutschen Land- und Ernährungswirtschaft, zu dem mehr als 2000 Gäste erschienen.

    Horst Seehofer, Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz lobte die Zuversicht und Aufbruchstimmung der Land- und Ernährungswirtschaft, die er auf der Grünen Woche erlebt und zeigte sich von der Vielfalt in den zahlreichen Messehallen beeindruckt.

    Die EU war auf dem Empfang durch EU-Kommissarin Mariann Fischer Boel vertreten. Sie beklagte in ihrem Grußwort "dass insbesondere in der letzten Zeit viele Pfeile auf die europäische Landwirtschaft abgeschossen wurden". Sie betonte, dass sich die europäische Landwirtschaft nicht vorzuwerfen habe. "Im Gegenteil, wir können stolz auf das bislang Erreichte sein", erklärte sie, "und wir müssen das noch viel stärker zum Ausdruck bringen."

    Ebenfalls zu Gast auf dem Neujahrsempfang waren der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein und Präsident des Bundesrates, Peter Harry Carstensen, und der Vorsitzende der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), Jürgen Abraham. Abraham eröffnete seine Rede mit einem Zitat von Bundesminister Horst Seehofer: "Wir müssen von Mundwerkern wieder zu Handwerkern werden", so Abraham und forderte damit die Entbürokratisierung von politischen Kommunikations- und Entscheidungsprozessen. Abraham lobte die gute Verbindung zwischen Agrar- und Ernährungswirtschaft und das gemeinsam erklärte Ziel, "gesunde, sorgfältig produzierte Produkte" für den Verbrauchermarkt herzustellen.

    Der ErlebnisBauernhof in Halle 3.2 des Berliner Messegeländes ist traditionell der Publikumsmagnet der Grünen Woche, die in diesem Jahr zum 71. Mal stattfindet. Bis zum 22. Januar können Besucher des ErlebnisBauernhofs dabei Landwirtschaft hautnah erleben - und auch in diesem Jahr steht Familie Lösing aus Vreden/Westfalen wieder interessierten Besuchern Rede und Antwort zu Fragen rund um moderne, nachhaltige Landwirtschaft.

    Der ErlebnisBauernhof ist eine gemeinsame Initiative der FNL, des DBV, der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH (CMA) und der "information.medien.agrar" (i.m.a.). Unterstützt wird der Erlebnisbauernhof von der Landwirtschaftlichen Rentenbank.

    Der Deutschlandfunk (DLF) und der Presse- und Informationsdienst Agra-Europe (AgE) sind offizielle Medienpartner des ErlebnisBauernhofs.

Pressekontakt:

Jutta Winkels
Pressezentrum FNL / ErlebnisBauernhof
Tel. 030 - 3038-87030

Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Forum Moderne Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: