PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Forum Moderne Landwirtschaft e.V. mehr verpassen.

16.09.2003 – 14:30

Forum Moderne Landwirtschaft e.V.

Leben mit und von Tieren
Ist Nutztierhaltung nach ethischen Grundsätzen möglich? Landwirtsfamilien im Mittelpunkt der neuen FNL-Publikation

    Bonn (ots)

In der neuen Broschüre "Leben mit und von Tieren -
nachhaltige Tierhaltung" setzt sich die Fördergemeinschaft
Nachhaltige Landwirtschaft (FNL)(1) mit dem Spannungsfeld
landwirtschaftlicher Tierhaltung und deren Wahrnehmung in der
Öffentlichkeit auseinander. Themen wie Würde des Tieres, Haltung,
Fütterung, Stress, Medikamenteneinsatz, Transport und Schlachtung
werden angesprochen. Der tierhaltende Landwirt steht dabei im
Mittelpunkt.
    
    Waren früher auf fast jedem Bauernhof Tiere zu finden, so hat sich
dies mittlerweile grundlegend verändert. Dies liegt zum einen an der
zunehmenden Arbeitsteilung in der Landwirtschaft, zum anderen aber
mehr denn je an den veränderten Vorstellungen der modernen
Gesellschaft über die Art landwirtschaftlicher Tierhaltung. Ethische
Wertvorstellungen, die für den Menschen gelten, werden dabei
unmittelbar auf das Tier übertragen. Landwirte müssen in der heutigen
Gesellschaft ihren Umgang mit Nutztieren erklären können. Die
Broschüre setzt hier an, Tierhalter beschreiben, wie sie ihre Tiere
halten und nach welchen ethischen Prinzipien sie handeln.
    
    Die FNL bezieht in den einzelnen Kapiteln ebenfalls Position zu
den aktuellen Fragen. Sie liefert Hintergründe und beschreibt ihr
Selbstverständnis eines verantwortlichen Umgangs mit Nutztieren in
der nachhaltigen Landwirtschaft. Die Broschüre richtet sich an
Landwirte und an alle , die sich mit dem Thema auseinandersetzen:
Tierschützer, Verbraucher, Politiker und Medienvertreter.
    
    "Leben mit und vom Tier" umfasst 32 Seiten und kann gegen einen
mit 1,53 Euro frankierten und adressierten Rückumschlag bei der
Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft, Konstantinstraße 90,
53179 Bonn, angefordert werden. Die Konditionen für höhere
Stückzahlen erfahren Sie unter 0228 / 97993-10.
    
      (1) Die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) ist
eine Vereinigung der maßgeblichen Organisationen und Unternehmen der
Landwirtschaft sowie ihrer vor- und nachgelagerten Bereiche. Ihr
Auftrag ist es, die  nachhaltige Entwicklung der Landwirtschaft zu
fördern und die Gesellschaft über deren Bedeutung zu informieren.
Dies schließt insbesondere die ökonomischen und ökologischen Aspekte,
aber auch die sozialen und die Kulturlandschaft prägenden Einflüsse
der pflanzlichen Produktion und der tierischen Veredlung ein.
    
    
ots Originaltext: Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Matthias Wiedenau
Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V.
Konstantinstraße 90
53179 Bonn
Tel.: 0228/9799334
Fax:  0228/9799340
eMail:m.wiedenau@fnl.de

Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Forum Moderne Landwirtschaft e.V.
Weitere Storys: Forum Moderne Landwirtschaft e.V.