Skoda Auto Deutschland GmbH

Skoda Produktpalette in China erweitert

    Weiterstadt (ots) - Skoda Auto erweitert die Palette der in Lizenz gefertigten Fahrzeuge in China. Nachdem der im April 2005 in Mlada Boleslav abgeschlossene Rahmenlizenzvertrag zunächst nur die Produktion des Skoda Octavia vorsah, wurde nun auch die Montage der Modellreihen Fabia und Superb in Asien vereinbart. Begonnen wird im Jahr 2007 mit der Octavia Produktion.

    Alle drei Skoda Modelle rollen künftig bei der Shanghai Volkswagen Automotive Company vom Band. Derzeit bereitet ein Team von Skoda Auto a.s. in Shanghai den Anlauf des neuen Projekts vor. Der Verkauf und Service von Fahrzeugen der Marke mit dem geflügelten Pfeil wird in China über ein ausgewähltes Netz exklusiver Skoda-Händler erfolgen. Die in China hergestellten Skoda Fahrzeuge sind für den lokalen Markt bestimmt.

    Der Vorstandsvorsitzende von Skoda Auto a.s., Detlef Wittig, erklärte in diesem Zusammenhang: "Die aktuellen Lizenzverträge stellen ein neues Niveau der Aktivitäten der Marke Skoda in China dar und bestätigten, dass wir China als einen der strategischen Märkte für die künftige Entwicklung der Marke betrachten. Dank der Zusammenarbeit mit unseren chinesischen Partnern erhält die Marke Skoda ein Maximum an Unterstützung zur Absicherung der erfolgreichen Zukunft in China."

    Die Lizenzfertigung in China ist Bestandteil der Entwicklungsstrategie von Skoda Auto, zu der auch die Montage- und Produktionsprojekte in der Ukraine, Kasachstan, Russland, Bosnien und Indien gehören.

Pressekontakt: Katrin Thoß Telefon 06150 / 133128 Telefax 06150 / 133129 Mailto: katrin.thoss@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: