Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Verbraucherschützer: Ergo- und Generali-Kunden sollten Ruhe bewahren

Berlin (ots) - Verbraucherschützer sehen für die Lebensversicherungskunden der Ergo und Generali derzeit keine Gefahr durch den angekündigten Verkauf ihrer Verträge. "Die Finanzaufsicht Bafin muss das genehmigen", sagte der Versicherungsexperte des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (VZBV), Lars Gatschke, dem Tagesspiegel (Samstagausgabe). Nach jetzigem Stand werde kein Verbraucher durch die Neuordnung benachteiligt. Die Kunden sollten daher nicht in Panik verfallen, betonte Gatschke. Wenn die Aufkäufer größere Bestände zusammenfassen, könne das Synergien bringen und den Versicherungskunden zugute kommen. Die Ergo-Versicherung will sich von sechs Millionen alten Lebensversicherungsverträgen, Generali von vier Millionen Verträgen trennen.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14606

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: